Zebras helfen Zebras – Fans des MSV Duisburg helfen Fans

Angefangen hat alles mit einem Wohnungsbrand bei einer Familie in Weeze. Unverschuldet stand die Familie von heute auf morgen ohne alles da. Die Geschichte erschütterte die Fan-Szene. Kurzerhand gründete Kasi Wilke im sozialen Netzwerk die Gruppe „Zebras helfen Zebras“ um der Familie schnelle Hilfe zu gewährleisten, da die deutsche Bürokratie zu viel Zeit benötigt. Innerhalb weniger Stunden verzeichnete die Gruppe mehr als 500 Mitglieder. Es kamen jede Menge Sachspenden zusammen. Mittlerweile zählt die Gemeinschaft mehr als 1000 Mitglieder. Was einst seinen Ursprung in einem tragischen Wohnungsbrand fand, findet eine „fan“-tastische Fortsetzung.

Der Gruppe ereilte ein enormer Zulauf. Zunächst wurde überlegt, die Gruppe wieder zu schließen, da der Familie geholfen wurde. Doch man bat den Gründer Wilke dies nicht zu tun. In der Gruppe können Fans des MSV Duisburg um Hilfe bitten, wenn es in ihrem Leben irgendwo kurzweilig hakt. Oder Fans bieten Möbel oder Kleidung an, welche nicht mehr benötigt werden. Natürlich ohne Entgelt. Denn in einer „Herde“ hilft man sich gegenseitig. Man erwartet auch keine sonstige Gegenleistung. Denn die Geschichte der Familie aus dem Wohnungsbrand zeigte auf, wie schnell man unverschuldet in Not geraten kann. Es kann jeden treffen und irgendwann ist man selbst auf die Hilfe anderer angewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Bunter Kreis Duisburg zeigt neue Fotoausstellung

Am vergangenen Freitag hauchte man dem 1. Stammtisch zu dieser Gruppe Leben ein. Denn aus der Gruppe wird ein Verein, der sich momentan in der Gründungsphase befindet. Ein Verein, der einen caritativen Zweck erfüllen wird. Fast 150 Mitglieder trafen sich in der Meidericher Kneipe „Berliner Brücke“ ein. Die Initiatoren Kasi Wilke, Detlef Meyer, Andy Herhammer und viele Helfer waren überwältigt über den Zulauf. Mit einer großen Tombola, Speis und Trank wurde der erste Stammtisch gebührend gefeiert. Eröffnet wurde der Stammtisch mit der MSV-Hymne und lautem Gesang. Unter den Gästen befand sich auch das Vereinsmaskottchen „Ennatz“. Interessierte sind an jedem 1. Freitag herzlich dazu eingeladen am Stammtisch teilzunehmen.

Die Fotostrecke zur Eröffnung können Sie unter folgenden Link abrufen:

https://xtranews.pics/index.php?/category/zebras-helfen-zebras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.