Köln: Protest gegen anonymen Welpenhandel auf eBay Kleinanzeigen

Foto VIER PFOTEN, Andreas Hilbich

Foto VIER PFOTEN, Andreas Hilbich

Heute Vormittag hat die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN vor dem Veranstaltungsort der „eBay Seller Konferenz“ auf dem Kölner Heumarkt protestiert. Die Tierschützer forderten eBay auf, endlich den anonymen Tierhandel auf der Kleinanzeigen-Plattform zu stoppen und entsprechende effektive Maßnahmen zu ergreifen. Aufgrund der Anonymität auf eBay Kleinanzeigen können Händler dort mit schwer kranken, teils nicht geimpften Welpen handeln – sodass die Behörden die wenigsten Welpenhändler strafrechtlich verfolgen können. Mit der internationalen Kampagne „Danke, eBay!“ fordert VIER PFOTEN von eBay Inc. sowie den Tochterfirmen eine Verifizierungspflicht für alle, die in der Tier-Kategorie eine Kleinanzeige einstellen.

Daniela Schneider, Campaignerin VIER PFOTEN Deutschland: „Mit der Aktion möchten wir die eBay-Händler über die Größe des unseriösen Tierhandels auf der Kleinanzeigen-Plattform aufklären. Unsere Untersuchungen zeigen deutlich, dass der Handel mit Hundewelpen auf eBay Kleinanzeigen ein Millionengeschäft ist. Wir verstehen und akzeptieren daher nicht, dass das Unternehmen hier keine wirksamen Maßnahmen ergreifen will, um Mehrfachkonten und damit unseriöse Händler von der Plattform auszuschließen. Die Anonymität beim Tierhandel muss endlich gestoppt werden – im gesamten eBay Konzern!“

Die Kurzanalyse „Krimineller Welpenhandel auf eBay Kleinanzeigen“ finden Sie hier.

Zur Kampagnen-Website: www.DankeEbay.de

Comments are closed.