Optimaler Umgang mit Reklamationen

Wer xtranews besucht, betritt ein optimales Nachrichtenportal, das genau die richtige Adresse für alle Leute ist, die sich rund um Duisburg und am Niederrhein über alles Wichtige, Wissenswerte und auch Unterhaltsame auf dem Laufenden halten lassen wollen. Auf dieser Seite trifft man dabei sowohl auf regionale Inhalte als auch auf deutschland- und auch weltweite Nachrichten, die sich vor allem rund um Themen wie Kultur, Meinung, Politik und Sport drehen und auch den wichtigen Bereich der Wirtschaft behandeln. Hierbei geht es immer auch um die regionale Wirtschaft und vor allem auch um wichtige Hinweise und Ratschläge für heimische Unternehmer, mit denen sie ihren Betrieb noch erfolgreicher machen können. Gerade im immer weiter anwachsenden Konkurrenzkampf ist neben der Kundengewinnung auch die Zufriedenheit der Kunden wichtig für einen langfristigen Erfolg. Aus diesem Grund wird auch der Umgang mit Reklamationen von Kunden immer wichtiger. Denn ein reklamierender Kunde kann Gold wert sein für die Zukunft eines Unternehmens, weil man nur so auf Fehler aufmerksam gemacht werden kann und ein Beheben solcher Missstände oft noch mehr Vertrauen beim Kunden hervorruft.

Reklamationen sind nicht nur negativ

Wie schon angesprochen, muss es nicht ausschließlich eine schlechte Nachricht sein, wenn ein Kunde mit Reklamationen vor der Türe steht. Natürlich ist es von Grund auf natürlich negativ, dass ein Kunde überhaupt die Gelegenheit beziehungsweise den Grund in Form eines nicht zufriedenstellenden Produktes bekommt sich zu beschweren. Aus einem zu diesem Zeitpunkt unzufriedenen Kunden kann man aber schnell einen zufriedenen Menschen machen, der sich mit seiner Reklamation, seinen Problemen und seinen Wünschen ernst genommen fühlt, wenn man richtig mit den Beschwerden umgeht. Wichtig ist es dabei vor allem immer, dem Kunden Aufmerksamkeit zu schenken und ihm genau zuzuhören. Dieses Zuhören sollte nicht in Unterbrechungen enden, aber vor allem am Telefon, wo man nicht gesehen wird, dem Kunden das Gefühl geben, dass man auch wirklich zuhört und sich für sein Anliegen interessiert. Neben dem Interesse sollte man dem Kunden auch immer Verständnis entgegenbringen und sagen, dass es einem leid tut, ganz gleich ob man denn selber überhaupt etwas mit der Reklamation zu tun hat. In dem Zusammenhang ist es auch wichtig, seinen Kollegen gegenüber loyal zu bleiben und die Schuld nicht auf sie abzuwälzen. Genauso ist auch auch wichtig, dem Kunden Glauben zu schenken und seine Reklamation nicht anzuzweifeln. Am Ende einer Reaktion ist es bedeutsam, einen positiven Schluss zu finden, der bestenfalls darin besteht, mit dem Kunden abzusprechen, wie das weitere Vorgehen aussieht und wie man den Fehler wieder gut machen kann. Nicht selten kann man ihm durch ein Entgegenkommen bei anderen Geschäften zu noch mehr Zufriedenheit verhelfen, während man natürlich gleichzeitig dafür sorgt, dass der Grund für die Beschwerde möglichst schnell aus dem Weg geräumt wird.

Beheben von reklamierten Produktfehlern

Gerade wenn Artikel mit Mängeln verkauft wurden, ist es sehr wichtig, diese so schnell wie möglich abstellen zu können, damit der reklamierende Kunde zufrieden ist und es zukünftig nicht zu noch mehr Beschwerden kommt. Dafür ist es von Bedeutung, immer schnell zu erkennen, wo die Fehler liegen und wie diese am Schnellsten abgestellt werden können. Auf der Seite dhc-vision.com trifft man zum Beispiel auf attraktive Informationen rund um das CAPA Management. Dabei handelt es sich um eine attraktive Software, welche die Anzahl der Qualitätsvorfälle und die Häufigkeit von Produktrückrufen reduziert. Dadurch steigt die Kundenzufriedenheit parallel.

One thought on “Optimaler Umgang mit Reklamationen

  1. Da könnte ich ganze Blogs mit füllen, was ich hier schon alles erlebt habe.

    Nach der Reklamtationsbearbeitung kann ich WMF nicht empfehlen, denn die antworten nicht einmal.