Bildung als Chance in Duisburg

Das Kooperationsprojekt Bildung als Chance arbeitet im Schuljahr 2017/18 an insgesamt 26 Schulen in Duisburg. Damit ist es deutschlandweit die größte Kooperation von drei Sozialunternehmen, die sich für Schülerinnen und Schüler und das Senken von Schulabbrecherquoten zusammengeschlossen hat.

Warum alleine arbeiten, wenn man gemeinsam so viel mehr erreichen kann? Das haben sich die drei Bildungsorganisationen apeiros, Chancenwerk und Teach First Deutschland im Jahr 2010 gedacht und sich in Duisburg zu einem Kooperationsprojekt zusammengeschlossen. Ihr Ziel? Schulen und ihre Schülerinnen und Schüler mit aufeinander abgestimmten Maßnahmen zu unterstützen. Mit rund 50 engagierten Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern in Voll- und Teilzeit oder als Mini-Jobber ist das Projekt im kommenden Schuljahr an 26 Schulen in Duisburg tätig, darunter Grund- und weiterführende Schulen. Die Basisfinanzierung und Koordination wird von der regional tätigen Haniel Stiftung gestellt.

apeiros stellt den Schulen ein Instrument zur Fehlzeitenmessung vor, dass Fehlzeiten sichtbarer werden lässt und bereits frühzeitig verhindert, dass Schülerinnen und Schüler nicht mehr zur Schule gehen.

Chancenwerk ermöglicht kostengünstige und kostenfreie Lernbetreuung durch eine Kaskade, in der ältere Schülerinnen und Schüler Nachhilfe empfangen und unter Anleitung diese wiederum an jüngere Schülerinnen und Schüler weitergeben.

Der neue Teach-First-Fellow Philipp Noak betreut während seiner Qualifizierungsphase Schüler und Schülerinnen, die sich während der Sommerferien auf einen Abschluss vorbereiten. Ab diesem Schuljahr ist er am Elly-Heuss-Knapp Gymnasium in Duisburg-Marxloh im Einsatz.

Der neue Teach-First-Fellow Philipp Noak betreut während seiner Qualifizierungsphase Schüler und Schülerinnen, die sich während der Sommerferien auf einen Abschluss vorbereiten. Ab diesem Schuljahr ist er am Elly-Heuss-Knapp Gymnasium in Duisburg-Marxloh im Einsatz.

Teach First Deutschland befähigt engagierte Hochschulabsolventen – und absolventinnen aller Fachrichtungen, zwei Jahre lang in Vollzeit als personelle Unterstützung an Schulen aktiv zu werden. Die sogenannten Fellows arbeiten unterstützend im Fachunterricht, führen eigene Projekte und AGs durch und sind zu einem großen Teil in Internationalen Willkommensklassen tätig.

Die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer der drei Organisationen stimmen sich an ihren Schulen untereinander ab, beraten sich kollegial und profitieren von der Expertise der/des jeweils anderen. Schulen sowie Lehrerinnen und Lehrer können somit sichergehen, dass die gemeinsamen Aktivitäten strategisch miteinander abgestimmt sind. Welche und wie viele der drei Organisationen an einer Schule arbeiten, hängt immer vom Bedarf der jeweiligen Schule ab.

Bildung als Chance ist ein Gemeinschaftsprojekt an Duisburger Schulen, das sich dafür einsetzt, bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zu einem Abschluss und in Ausbildung zu führen. Dafür haben sich die drei Sozialunternehmen Teach First Deutschland, Chancenwerk und apeiros mit der Haniel Stiftung strategisch und operativ zusammengeschlossen. Gemeinsam rufen sie die bestmögliche Unterstützung für jeden Schüler/jede Schülerin ab und wollen langfristig alle Schulen in Duisburg erreichen.

Comments are closed.