Duisburger Ruderverein erfolgreich auf dem Werdersee

Im traditionsreichen Senatsachter startete unser Ehrenmitglied und mehrfacher Weltmeister Stefan Wallat in einer Renngemeinschaft mit Siegburg und Leverkusen und konnte dieses Rennen ebenfalls für sich entscheiden und eine weitere Medaille an die Duisburger Wedau bringen.

Unser leichter A-Junior Yannick Ilsen startete in 4 Rennen des Leichtgewichts U19 Einers. Dabei konnte er Samstag und Sonntag seine beiden Rennen in der Leistungsgruppe 2 mit sehr deutlichem Abstand gewinnen. Bei den Rennen in der deutlich stärkeren Leistungsgruppe 1 konnte Yannick mit zwei zweiten Plätzen ebenfalls seinen sehr guten Leistungsstand unter Beweis stellen.

Zwei weitere Siege konnte Jason Knoßalla im Junior B Einer der Unter-17-Jährigen über die 1500 Meter lange Rennstrecke erreichen. Nach einem souveränen Start-Ziel-Sieg am Samstag ergab sich Sonntag ein spannender Zweikampf, den Jason erst auf der Ziellinie für sich entscheiden konnte.

Die beiden weiteren U17 Sportler, Maximilian Dahmen und Niklas Lebede, gingen an beiden Tagen im Junior B Achter zusammen mit Sportlern aus Neuss, Düsseldorf und Krefeld ins Rennen. Nach einigen Problemen sammelte die frisch zusammengesetzte Mannschaft wichtige Erfahrungen mit einem dritten Platz am Samstag, die sie bereits am Sonntag einbringen und sich mit einem zweiten Platz deutlich verbessern konnten. Zusätzlich starteten die beiden im Doppelzweier und mussten sich hier lediglich einem Boot knapp geschlagen geben.

Benedikt Rommeler bestätigte seine gute physische Form und konnte sich über einen hart erkämpften dritten Platz im Leichtgewichts U17 Einer freuen.

Unser Duisburger Neuzugang Gina Freida konnte sich kontinuierlich über das Wochenende steigern und sammelte wichtige Erfahrungen sowohl im Einer als auch im Doppelvierer mit ihren Mannschaftskameradinnen aus Düsseldorf und Krefeld.

Insgesamt war es ein erfolgreiches Wochenende mit vielen Siegen für den Duisburger Ruderverein. Der nächste Schritt in Richtung der Deutschen Jugendmeisterschaften, die in diesem Jahr auf der olympischen Regattastrecke in München stattfinden, wird die Kölner Juniorenregatta Mitte Mai sein, auf der das Team um Trainer Alexander Roos und Florian Derdzinski hoffentlich ihre Erfolgsbilanz fortführen können.

Comments are closed.