Duisburg: HÖRTHEATER von Deutschlandradio Kultur im Lokal Harmonie

Blutsbrüder – Cliquenturbo | DLR

Hörstück von Thomas Martin

Funkfassung des gleichnamigen Theaterstücks nach dem Roman von Ernst Haffner

Regie: Der Autor in Zusammenarbeit mit Ulrike Brinkmann

Mit: Bernhard Schütz, Kathrin Welisch, Pit Bukowski, Christian Gaul, Benjamin Kramme, Shorty Scheumann, Jonathan Kutzner, Judith Engel, Luc Schneider, Martin Seifert, Sebastian Witt, Carmen Maja Antoni, Thomas Wodianka, Fritz Hammer, Tino Mewes, Mandy Rudski, Nastassja Revvo, Jörg Malchow, Martin Engler, Thomas Neumann, Gerda Elli

Ton/Technik: Jean Szymczak · Komposition: Kriton Klingler-Ioannides

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

Berlin zwischen den Kriegen. Jugendliche organisieren sich in Banden um zu überleben. Sie kommen aus Heimen, Auffanglagern, von der Straße, vom Strich, aus Kaschemmen und Spelunken. Es sind kaputte, vitale, hungrige, raffinierte Kinder. Gierig nach Wärme, zum Verbrechen bereit.

Ernst Haffners Roman erschien unter dem Titel „Jugend auf der Landstraße Berlin“.

Von Haffner ist nur ein einziges Buch bekannt. 1932 erschien es in einer Auflage von 5000 Stück im Verlag von Bruno Cassirer.

2013 wurde es neu aufgelegt unter dem Titel: „Blutsbrüder. Ein Berliner Cliquenroman“.

Ernst Haffner, Journalist und Sozialarbeiter, um 1900 geboren, blieb nach 1938 verschollen.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: Plädoyer für die betriebliche Ausbildung

Im Anschluss: Publikumsgespräch mit Thomas Martin

Thomas Martin, Jahrgang 1963. Geboren in Berlin/DDR. Dramatiker, Lyriker, Publizist, Regisseur. In Ostberlin aufgewachsen, war Martin nach dem Abitur als Transportarbeiter und Bühnentechniker tätig. Seine literarische Produktivität begann mit der Veröffentlichung von Lyrik, Prosa u. Essays in Zeitungen, Zeitschriften u. Anthologien seit 1987. Ab 1990 erschienen Reportagen, Rezensionen und Kolumnen u. a. in „FAZ“, „taz“ u. „Freitag“. Zunächst Bühnentechniker, arbeitete Martin als Regieassistent, Dramaturg und Autor am Deutschen Theater Berlin (1984-1992). In Venedig (1992-94) inszenierte er mit der von ihm gegründeten freien Theatergruppe „Teatro Furioso“ u. a. Brecht, Shakespeare, Maeterlinck. 1996 als Dramaturg am Berliner Ensemble sowie 1997-1999 als Redakteur der Berliner Zeitschrift „Sklaven“ tätig, lebt Martin heute als freier Autor in Berlin. 2003 und 2006 leitete er die Internationalen Brecht-Tage im Literaturforum Berlin. Seit 2010 ist er Hausautor und künstlerischer Produktionsleiter an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz.

https://www.volksbuehne-berlin.de/

http://www.lokal-harmonie.de/veranstaltungen/icalrepeat.detail/2017/04/23/314/-/hoertheater-blutsbrueder-cliquenturbo-dlr

Sonntag, 23. April 2017, 18:00 Uhr

Lokal Harmonie, Harmoniestraße 41, 47119 Duisburg-Ruhrort

Eintritt frei

Comments are closed.