Duisburger Piraten: Offener Brief an die Interessengemeinschaft Tempoli e.V.

Britta Söntgerath - Foto: Thomas Rodenbücher

Britta Söntgerath – Foto: Thomas Rodenbücher

Über ein Jahr dauert nun schon der Kampf um den Erhalt der Wagenburg in Duisburg-Homberg. Um einen möglicherweise neuen Blick auf das Thema zu bekommen, hat sich Ratsfrau Britta Söntgerath (PIRATEN) nun mit einem Offenen Brief an die Leitung des Abenteuerspielplatzes „Tempoli“ gewandt.

– Offener Brief –

Verwendungszweck des derzeitigen Wagenburg-Geländes

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 24. September 2015 fand in der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl die Sondersitzung statt, in der es insbesondere um die Zukunft der Homberger Wagenburg an der Ehrenstraße ging. In der Sitzung wurde einem
Initiativantrag zugestimmt, mit dem das derzeitige Wagenburg-Gelände aufgeteilt werden soll. Zwei Drittel sollen an den Abenteuerspielplatz „Tempoli“ fallen, ein Drittel soll für die Bauwagenbewohner verbleiben.

Während der Sitzung wurde klar, dass es noch keine verlässlichen Informationen darüber gibt, was der Abenteuerspielplatz mit diesem Gelände konkret plant. Daher meine Frage an Sie:

Zu welchem Zweck benötigt der Verein „Interessengemeinschaft Tempoli e. V.“ dieses Gelände?

Wenn gewünscht, stehe ich Ihnen auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Für eine zeitnahe Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Britta Söntgerath

Comments are closed.