ADFC Duisburg: Rad ahoi!

117 auf dem Weg zu den Wissower KlinkenUnter diesem Titel plant der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Duisburg im Sommer eine 12-tägige Radreise an die Ostsee. Diese Reise stellt der Fahrrad-Club auf seinem RadlerTreff Nord am kommenden Donnerstag (19.03.) ab 19.30 Uhr an der Kreuzeskirche in Marxloh Interessierten vor. In ein Bildervortrag über die geplante kombinierte Schiffs- und Radtour über die drei Ostseeinseln. Rügen, Bornholm und Usedom sowie durch Nordost-Vorpommern zeigt Tourenleiter Herbert Fürmann die herrlichen Wege und Landschaften auf der dänischen und den beiden deutschen Inseln sowie auf dem Festland. „In diesem Jahr startet die zwölftägige Bahn-, Schiffs- und Radreise am 11. Juni mit der Bahnanreise nach Stralsund, wo unser Schiff schon auf uns wartet.  Der umgebaute Hochseekutter von 1958 wird für die gesamte weitere Tour unser Quartier sein, sodass auf den Radtouren nur Tagesgepäck mitgeführt werden muss.“

Nach einem kurzen Bummel durch die Halte Hansestadt gibt es am Abend bereits die Überfahrt nach Lauterbach auf Rügen.  Am nächsten Tag steht eine Radtour über Schloss Granitz und Ostseebad Binz zum Fischereihafen Saßnitz.  Eine weitere Tagestour auf Rügen führt durch den Jasmund zum Kreidefelsen am Königsstuhl und auf Wunsch weiter bis zum Kap Arkona. Abends beginnt dann die Überfahrt nach Bornholm, wo am frühen Morgen der Hafen von Hasle erreicht wird.

Auf Bornholm sind drei große Radtouren geplant. Eine führt zur Festung  Hammershus und um das Nordkap der Insel entlang der schroffen Stein- und Felsenküste. Zwei weitere Touren führen entlang der 055b Auf der Überfahrt 2West- und Südküste zu den feinsandigen Stränden bei Dueodde bzw. quer über die Insel nach Gudhjem an der Ostküste und zurück durch das nicht enden wollende Naturschutzgebiet Almindingen. Ein vierter Tag steht den Teilnehmern zur freien Verfügung. Die nahe Inselhauptstadt, Museen oder eine der berühmten Rundkirchen  können besichtigt oder einfach ein Badetag am Strand  eingelegt werden.

Am 8. Tag geht es mit dem Schiff nach Usedom. Auf der Überfahrt kann man an Bord relaxen oder aber auch mal selbst am Ruder stehen. Nach einer Rundtour über den Nordwest-Teil der Insel geht es dann per Rad  nach Greifswald. Am letzten Tag führt eine letzte Tour in das Umland von Greifswald mit einer kurzen Stadtführung, ehe es am 22.7. mit der Bahn wieder nach Duisburg zurück geht.

Die Tagesetappen sind teils recht bergig und bis zu 100 km lang. Nähere Informationen zur Tour auf den RadlerTreff oder bei Tourenleiter Herbert Fürmann (0179) 5081889 oder fuermann@gmx.de . Begrenzte Teilnehmerzahl!

Comments are closed.