Kreativität liegt wieder voll im Trend

Kreativ zu sein ist nicht für jeden ein Vergnügen, aber wenn man Spaß daran hat, selbst etwas zu nähen, zu stricken oder zu bauen, dann macht man es meistens mit Leidenschaft. Die Handarbeit ist wieder modern und das in allen Altersklassen und in ganz unterschiedlichen Formen.

Das Comeback der Nähmaschine

© istock.com/mediaphotos Nähen ist ein neu entdeckter Trend, der jung und alt begeistert.

© istock.com/mediaphotos
Nähen ist ein neu entdeckter Trend, der jung und alt begeistert.

In den letzten Monaten ist besonders das Nähen wieder in Mode gekommen. Vor allem junge Frauen haben die Lust am Nähen von Kinderkleidung und -accessoires, individuellen Umschlägen für Taschenkalender, Mutterpass und Co. oder niedlichen Stofftieren gefunden. Die Vorteile, die das Nähen mit sich bringen, sind nicht unbedingt in der Preisersparnis zu finden. Die Freude an der Kreativität und Individualität, die man durch eigene Produkte bekommt, steht im Vordergrund.

Wer gerne kreativ ist, sollte sich die Tage vom 31. Januar bis zum 3. Februar 2015 dick im kalender eintragen, denn dann findet die Creativeworld 2015 in den Räumlichkeiten der Messehalle Frankfurt statt. Auf der weltweit größten Kreativmesse kann man sich über alle Trends und Neuheiten der Kreativbranche erkundigen und direkt vor Ort die innovativen Produkte der Aussteller ausprobieren. Alle Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten sowie einen detaillierten Geländeplan findet man unter www.messefrankfurt.com.

Handarbeit der neuen Generation

Bei fast allen Kindern und Teenagern sind die sogenannten Loom-Bänder total im Trend. Aus kleinen, farbigen Gummibändern werden Armbänder, Ketten, Ringe, Handyhüllen und sogar kleine 3D-Tiere geknüpft.

Wenn die eigenen Kinder auch die trendigen Gummibänder benutzen, sollte man darauf achten, dass es wirklich die originalen Loom-Bänder sind, da in den USA und England mittlerweile Imitate vertrieben wurden, die gesundheitsschädliche Stoffe enthalten.

Heimwerken

Auch im Heimwerkerbereich ist der DIY-Trend schon lange angekommen. Besonders der Vintage Look wird von vielen probiert. Dabei kommt es darauf an, neuwertige Gegenstände und Möbelstücke so zu bearbeiten, dass sie den Charme vergangener Zeiten erhalten. In unzähligen Videos geben Hobby-Handwerker Tipps, wie man Neues auf alt trimmen kann.

© istock.com/lovro77 Mit den bunten Gummibändern häkeln sich Kinder Armbänder, Ketten, Ringe und noch vieles mehr.

© istock.com/lovro77
Mit den bunten Gummibändern häkeln sich Kinder Armbänder, Ketten, Ringe und noch vieles mehr.

Warum selber machen?

Warum selber machen, wenn einkaufen doch so viel schneller geht? Diese Frage stellen sich vielleicht manche Leute, die sich für den DIY Trend so gar nicht erwärmen können. Aber die Antwort liegt nah. Nicht nur der Spaß, den man beim Herstellen eigener Kleidung oder Möbel hat, zählt, sondern auch die persönliche Note, die man dabei allen Dingen verleiht. Ein selbstgenähtes Kleid gibt es garantiert kein zweites Mal und nie wird man ein Kleidungsstück finden, dass so passgenau sitzt. Und mit den bearbeiteten Möbeln und der Dekoration wird die eigene Wohnung zu einem ganz unverwechselbaren Platz, der ganz viel von der eigenen Persönlichkeit widerspiegelt.

Comments are closed.