D-Netz oder E-Netz: 1&1 kann beides

Smartphone-Besitzer werden sich freuen: Die All-Net Tarife von 1&1 können bald auch im E-Netz genutzt werden. Das bedeutet mehr Flexibilität, denn 1&1-Kunden haben nun die Wahl: Das E-Netz nutzen, wie es Base tut? Oder lieber im D-Netz bleiben, so wie Vodafone?

1&1-Kunden dürfen wählen

Alle Neukunden, die den All-Net-Flat-Tarif oder den Daten-Flat-Tarif nutzen, haben die Wahl: D- oder E-Netz? Demnächst wird es auch Kunden möglich sein, im Rahmen eines Tarifwechsels in das andere Netz zu wechseln. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt aber nicht zuletzt von der Region ab, in der man wohnt. Schließlich ist das E-Netz in ländlichen Gebieten nicht so gut ausgebaut wie das D-Netz, auch wenn Martin Wit, Geschäftsführer von 1&1 Telecommunication AG, t, hervorhebt: „Mit Einführung eines zusätzlichen Netzes können wir den Ansprüchen unserer Kunden noch besser gerecht werden. Der E-Netz-Betreiber hat in den letzten Jahren massiv in die Verbesserung seiner Infrastruktur investiert – mit Erfolg. Aktuelle Tests belegen das.“

Unabhängig davon profitieren alle Kunden von einer Anhebung der Datenrate für den monatlichen Highspeed-Traffic. In der All-Net-Flat Pro auf bis zu 42 MBit/s im Downstream, in der All-Net-Flat Plus auf bis zu 21,6 MBit/s. Beim Basic-Tarif liegt die maximale Datenrate bei 14,4 MBit/s.

Vodafone – in gewohnter D-Netz Qualität

All-Flat-Tarife von Vodafone sind in einer höheren Preisklasse angesiedelt. Sie stützen sich jedoch auf das gut ausgebaute D-Netz, das vor allem auf dem Land großflächig ausgebaut wurde. Über UMTS und LTE lassen sich beim Surfen im mobilen Internet hohe Geschwindigkeiten erreichen. So erreicht Vodafone Red M Geschwindigkeiten bis zu 42,2 Mbit/s mit einem Speedvolumen von einem Gigabyte pro Monat.

Base – im E-Netz zu Hause

Der große Vorteil von Base ist die Flexibilität des Tarifs. Ob Wenig- oder Viel-Telefonierer, jeder findet unter den sechs Basis-Tarifen den passenden. Zudem lassen sich verschiedene Flats dazubuchen. So kann ein Tarif durch Internet-Flat, SMS-Flat oder Festnetz-Flat ergänzt werden. Je nach Option kann bei den Internet-Flats mit bis zu 42 Mbit/s gesurft werden, das Speedvolumen beträgt 500 MB. Der kontinuierliche Ausbau des Netzes sorgt dafür, dass der Mobilfunkstandard LTE in immer mehr Regionen verfügbar ist. Smartphones und Tablets werden daher optimal unterstützt.

Für welches Netz man sich entscheidet, hängt stark von der individuellen Verwendung ab. Für Wenig-Nutzer ist Base empfehlenswert, wohingegen Vodafone mit einem leistungsstarken Netz auch Viel-Surfer zufriedenstellt. Für alle, die sich dazwischen befinden oder flexibel bleiben möchten, stellt 1&1 eine gute Wahl dar.

Comments are closed.