31. Duisburger Rhein-Ruhr-Marathon als sportlicher Schulweg

Megan Feldbusch war nicht zu schlagen. Die Schülerin des Max-und-Reinhardt-Mannesmann-Gymnasiums, Jahrgang 2003, meldete als erste für den AOK-Schülerlauf am Mittwoch, 28. Mai 2014, vor dem Rhein-Ruhr-Marathon. Die Leichtathletin von Eintracht Duisburg hat auch alle Chancen, in ihrem Rennen über 800 Meter die erste zu sein: Der Deutsche Leichtathletik-Verband listet sie mit einer Bestzeit von 2:52,81 Minuten für die 800 Meter.

 

Frieda Tegatz ist die Nummer 100. Die Grundschülerin von der GGS Am Lindentor in Serm hatte die schlankeste aller Startnummer schon im Vorjahr (und wurde Zweite). Beim Lauf über 800 Meter zeigt sich das Mädchen, Jahrgang 2008, als echte Nachwuchskraft. Ihre Mutter Anja vom LC Duisburg startet am Sonntag beim 31. Rhein-Ruhr-Marathon.

Die Gottfried-Wilhelm-Leibnitz Gesamtschule ist die größte. Als erste Schule schickten die Sportlehrer der Hamborner Schule einen dicken Packen mit Anmeldungen an Martina Göbel-Gasiorowski, die vom Schulsportreferat der Stadt Duisburg. 167 Starter reisen am Mittwoch an. Alle sind sie auf die Strecke von 4,2 Kilometer gebucht.

Die AOK-Schülerläufe sind in jedem Fall die ersten – die ersten Rennen im Programm des Rhein-Ruhr-Marathons. Die Organisatoren bringen etwa 1000 Läuferinnen und Läufer auf den „Schulweg“, dessen Ziel die Schauinsland-Reisen-Arena ist. Inzwischen sind nicht nur die Duisburger Schulen interessiert. Die Ausschreibung ging ebenfalls an die Sportklassen aus den Nachbarstädten.

Die Nachwuchsläufe sieht Uwe Busch, Organisationsleiter vom Stadtsportbund Duisburg, Teil des Gesamtpakets Rhein-Ruhr-Marathon: „Die Talente sind bei uns nicht nur gern gesehen. Sie gehören für uns dazu.“ Entsprechend haben die Organisatoren der Rennen, zu denen auf Seiten des Stadtsportbunds auch Christoph Gehrt-Butry gehört, den Lauftag vorbereitet.

Start und Ziel der Rennen über 800 Meter für die Grundschüler und 4200 Meter für die Starter aus den weiterführenden Schulen sind in der Schauinsland-Arena. Deshalb ist am Mittwoch auch bereits das offizielle Zieltor aufgebaut.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1995 bis 2008. Gelaufen wird über 800 Meter (Jahrgänge 2003 bis 2008) sowie 4,2 Kilometer (Jahrgänge 1995 bis 2002). Schulen können für die Rennen direkt über den Ausschuss für Schulsport der Stadt Duisburg melden. Mail an: m.goebel-gasiorowski@stadt-duisburg.de

 

 

Comments are closed.