DEINE STIMME begrüßt die Pläne für die Marktschule – Kritik an Geschwätzigkeit von MdB Özdemir

„Die Wählervereinigung DEINE STIMME würde eine Nutzung der Ruine Marktschule durch den Landschaftsverband Rheinland begrüßen“, so Bezirksvertreterin Margret Fink. „Wir wundern uns allerdings darüber, dass noch recht unklare Pläne veröffentlicht wurden, denn nach unseren Recherchen liegt den Gremien des LVR keine solche Planung vor.“

 

„Vielleicht sind die Planungen aber auch nicht öffentlich, da wären sie dann aber besser auch geblieben, denn wir wollen das Projekt auf keinen Fall durch »Özdemir-Geschwätzigkeit« gefährden“, so Spitzenkandidat von DEINE STIMME, Roland Busche, der mit Fink bereits seit knapp 10 Jahren Mandatsträger im LVR ist. 

10x9cm_Logo_DS_blau„DEINE STIMME warnt vor Euphorie, wir erinnern an die zahlreichen Interessenten für das Gebäude, die immer wieder wie eine Sau durchs Dorf getrieben werden. Bereits Anfang Februar 2012 frohlockten WAZ und die Verwaltung, dass der Verkauf unmittelbar bevorstünde, hoffentlich ist dies nicht wieder eine Ente, die die SPD zur Wahl mästet. Vor einigen Wochen hatte die SPD wilde, unausgereifte Pläne für ein angebliches Haus des Jugendrechts, heute erweckt sie den Eindruck, als würde sich durch die neuesten Planungen grundsätzlich in Hochheide etwas ändern. Die Zeiten für SPD-Schnellschüsse – á la Haus des Jugendrechts oder LINKEN-Forderungen für ein Jugendzentrum – sind vorbei. Planungsdezernent Tum hatte im Januar ausdrücklich davor gewarnt, vor der Verabschiedung eines Gesamtsanierungskonzeptes vollendete Tatsachen zu schaffen. DEINE STIMME hatte das Thema Marktschule auf die Agenda der Bezirksvertretungssitzung im Januar gesetzt; wir sind aber der Bitte von Tum gefolgt und haben unseren Antrag auf Abriss bis zur Vorlage des Gesamtkonzeptes zurückgestellt. Wichtig hierbei ist doch, was ist dort gewollt und nicht, was ist dort von wem zu bekommen“, fasst Fink die Thematik zusammen.

Comments are closed.