Bereits 2.200 Starter haben sich ihr Ticket für den 11. Bunert’s Lichterlauf gesichert

Die Wetterprognose für den 11. Bunert’s Lichterlauf ist günstig. Am kommenden Samstag sind ein Himmel ohne Wolken und 18 Grad angesagt. Das bedeutet: „Wir bekommen viele Nachmelder“, sagt Karsten Kruck, der das Abendrennen im Sportpark Duisburg für die gute Sache gemeinsam mit dem Stadtsportbund organisiert. Bis jetzt sind bereits 2.200 Startnummern „verkauft“.

Am Freitag, 20.9., von 16.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag, 21.9., ab 17.00 Uhr hat der Nachlöseschalter im Tribünenrestaurant der Regattabahn geöffnet. Bereits jetzt ist der Lichterlauf der größte Zehn-Kilometer-Lauf in der Region. Trotzdem gilt: Mehr ist mehr. Aus dem Erlös wird die Beleuchtung entlang der beliebtesten Joggingstrecke in der Stadt finanziert. Karsten Kruck kennt noch einen anderen Grund, Joggingschuhe zu schnüren: „Der Abendlauf ist einfach wunderschön und stimmungsvoll, weil viele Zuschauer Lichter mitbringen und so für eine besondere Atmosphäre sorgen.“

Damit auch wirklich jeder seinen Beitrag zum Licht rund um die Regattabahn leisten kann und ganz entspannt seinen Lauf genießt, bieten die Organisatoren gleich mehrere Rennen. Um 18:30 Uhr gehen die Walker und Nordic Walker nach dem Start auf der Kruppstraße auf die fünf Kilometer lange Strecke. Der Bambini-Lauf über 400 Meter startet um 18.40 Uhr. Zehn Minuten später geht es beim Schüler- und Jugendlauf über die 1.000 Meter-Distanz. Der Firmen- und Fun-Run über fünf Kilometer wird um 19.45 gestartet. Der „Gebäudereinigung Gelford Winterdienst“- Hauptlauf über die zehn Kilometer um 20:45 Uhr ist der Höhepunkt der Lichterlaufs-Abend im Sportpark.

Im Zusammenhang mit dem Lichterlauf weist der Stadtsportbund auf Verkehrsbeschränkungen hin. Ab 17.00 bis 23.00 Uhr ist die Kruppstraße zwischen Margaretenstraße und Masurenallee gesperrt. Zwischen 20.30 und 21.00 Uhr wird auch die Bertaallee kurzzeitig gesperrt.

Weitere Informationen über den Stadtsportbund 0203 3000811 oder www.lichterlauf.bunert.de

Comments are closed.