Neumühler Schulen werden sicherer – 600.000 Euro für Brandschutzmaßnahmen im Stadtteil

„Die Sicherheit der Kinder hat für uns Vorrang und deshalb sind Ausgaben für den präventiven Brandschutz an den Duisburger Schulen grundsätzlich gut investiertes Geld“, so Heiko Blumenthal, schulpolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion und Ratsherr für Neumühl. „Wir haben deshalb rund 7,8 Millionen Euro in den Haushalt 2013 für Brandschutzmaßnahmen eingestellt, wovon allein 600.000 Euro nach Neumühl fließen werden.“

In Neumühl sollen 400.000 Euro in die Gesamtschule Emschertal investiert werden, die neben verbreiterten Ausgangtüren und neu angebrachten Wandhydranten, vor allem eine Abschottung des oberen Rundgangs im Atrium erhalten wird. An der GGS Gartenstraße werden für 200.000 Euro drei zusätzliche Außentreppenanlagen gebaut, um so den zweiten Fluchtweg zu gewährleisten. Provisorische Außentreppen wurden bereits aufgebaut.

„Erforderlich werden viele dieser Maßnahmen aufgrund neuer gesetzlicher Vorgaben. So wurde die sogenannte „Schulbaurichtlinie“, was den Brandschutz angeht, deutlich verschärft. Bestandsschutz für bestehende Gebäude gibt es praktisch nicht mehr. Die regelmäßigen Begehungen der Bauordnung und der Feuerwehr erfolgen jetzt nach den geänderten Vorgaben und das bedeutet an viele Stellen Nachrüstungen und Anbauten“, erläutert Heiko Blumenthal abschließend.

Comments are closed.