„Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“

Im Rahmen der Reihe „Textrevolte. Literatur und Politik“ haben das Literaturbüro Ruhr und der Ringlockschuppen Mülheim den Autor Tilman Rammstedt eingeladen. Er wird am Mittwoch den 6.03.13 aus seinem neuen Roman „Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“ lesen.

Das Werk besteht zu weiten Teilen aus Briefen.  Adressat der Briefe ist der amerikanische Starschauspieler Bruce Willis, doch der schreibt nie zurück, so inständig ihn der der Absender auch um eine Antwort bittet. Der Absender möchte, dass Bruce Willis eine Rolle in seinem neuen Roman übernimmt. Bei dem Rollenangebot handelt es sich um die Figur eines melancholischen Bankberaters, der hinter jeder Geldanlage den größeren Zusammenhang sieht: „Man kann kein Tagesgeldkonto verstehen, ohne zu verstehen, was ein Baum ist.“ Und während der Bankberater auch für sein Leben einen Zusammenhang sucht, bevor es an allen Ecken und Enden auseinanderbricht, gerät er in eine ausweglose Situation, aus der ihn nur ein abenteuerliches Trio retten kann: sein letzter verbliebener Kunde Tilman Rammstedt, Bruce Willis und ein toter Hund.

Tilman Rammstedt wurde 1975 in Bielefeld geboren und lebt in Berlin. Zuletzt erschien von ihm „Der Kaiser von China“. Neben vielen Auszeichnungen wie dem Kasseler Förderpreis Komische Literatur, wurde Tilman Rammstedt mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis geehrt. Zusammen mit den Autoren Michael Ebmeyer, Florian Werner und Bruno Franceschini bildet er die Musik- und Literaturgruppe Fön.

Mittwoch, 6.03.13, Ringlockschuppen Mülheim, 19:30
Eintritt: 7 Euro, erm. 5 Euro (Schüler und Studenten)
Karten unter 0208. 99 31 60 und unter www.ringlokschuppen.de

Comments are closed.