FCR 2001 Duisburg trennt sich von zwei Spielerinnen – Transferfenster ist noch offen

Kozue Ando – Foto Thomas Rodenbücher

Der FCR 2001 Duisburg trennt sich mit sofortiger Wirkung von zwei Spielerinnen aus dem Kader der ersten Mannschaft: Die US-Amerikanerin Elli Reed geht zurück in die Staaten und Weltmeisterin Kozue Ando wechselt zum 1.FFC Frankfurt.

Diese Wechsel sind ausschließlich der Tatsache geschuldet, dass der Frauen-Bundesligist im Rahmen des Insolvenzverfahrens u.a die Personalkosten senken muss. Gleichzeitig legen Vorstand und vorläufiger Insolvenzverwalter darauf wert, einen Kader zusammen zu halten, der die reelle Chance hat, den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga zu schaffen, wie Anwalt Dr. Andreas Röpke noch einmal betont: „Vorstand, Geschäftsführer und sportliche Leitung haben hier zusammen mit den Spielerinnen sehr verantwortungsvoll gehandelt, um die Balance zwischen Kostensenkung und sportlicher Wettbewerbsfähigkeit zu schaffen.“

Röpke zollt in diesem Zusammenhang auch den Spielerinnen ausdrücklich Respekt: „Für die Mannschaft ist die aktuelle Situation natürlich extrem belastend, ich habe sehr große Achtung davor, wie die Spielerinnen diesen Spagat zwischen sportlicher Herausforderung und schwieriger wirtschaftlicher Lage des Vereins meistern.“

Vorstandsmitglied Dieter Weber, der im Auftrage von Verein und Insolvenzverwalter die aktuellen Gespräche über die diversen Vertragsauflösungen führt, bedankt sich im Namen der großen Löwinnen-Gemeinde für die Leistungen und das Engagement beim FCR 2001: „Egal, ob die Spielerinnen nur einige Monate oder – wie Kozue – mehrere Spielzeiten hier waren: sie haben uns alle sehr viel Freude gemacht. Wir wünschen ihnen deshalb von Herzen viel Erfolg bei ihren neuen sportlichen Stationen.“

Das könnte Sie auch interessieren:
  Astrid Neese wird Chefin der Agentur für Arbeit Duisburg

Reed und Ando verabschiedeten sich am Mittwoch vor dem Spiel in Moers von der Mannschaft – besonders bewegend dabei die Worte der japanischen Weltmeisterin, die zweieinhalb Jahre für die Löwinnen am Ball war, in der UEFA-ChampionsLeague spielte und in dieser Zeit auch mit ihrem Nationalteam den Welttitel gewann. In ihrer kleinen, auf deutsch gehaltenen Ansprache bedankte sich Kozue für die Jahre in Duisburg: „Ich habe hier eine tolle Zeit erlebt und auch, wenn ich jetzt gehe, werde ich den FCR immer im Herzen tragen.“

Mit der Trennung von diesen zwei Spielerinnen ist die angekündigte und zwingend erforderliche Verkleinerung des Kaders möglicherweise noch nicht abgeschlossen. Sollte sich am heutigen letzten Tag der Transferperiode noch die Möglichkeit für einen Abgabetransfer ergeben, wird auch diese Möglichkeit seriös geprüft – und das heißt, unter der erklärten Prämisse, eine bundesligataugliche Mannschaft zu behalten.

 

Related Post

Phänomen einseitiger Magnet – Entdeckung ber... Ein einseitiger Magnet wurde zuvor noch nie beobachtet oder gar hergestellt: Doch Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der türkischen Muğla ...
Krefeld: Tatverdächtiger nach Beil-Angriff in Unte... Der 52-jährige Mann, der am Sonntag (15. Januar) am Krefelder Bahnhof einen 33-Jährigen mit einer Axt verletzte, sitzt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbe...
Bas und Özdemir rufen zur Teilnahme am Otto-Wels-P... Populistische Strömungen, gezielte Falschmeldungen, die Verbreitung von Hass und Hetze. Was können wir alle tun, um unsere Demokratie und die demokratische Kultur zu stärken? Diese Frage steht im Mitt...
Kreativquartier Ruhrort: „StadtgeflüsterR... Im Lokal Harmonie wird eine Reihe von Veranstaltungen der Theater Arbeit Duisburg fortgesetzt, die sich mit der Lebenssituation schutzsuchender Menschen, im besonderen aus Syrien, befasst:   ...
Exosome als Marker für Krebserkrankungen – D... Hat ein Tumor bereits gestreut? Und wie stark ist sein Wachstum? Antworten auf diese für die Diagnose und Behandlung von Krebs-Erkrankungen elementaren Fragen erhofft man sich von den sogenannten Exos...
Duisburg: Der Geburtstag der Kunst im Kreativquart... Nach der ersten Beteiligung an dem weltweiten Event zum Geburtstag der Kunst, Art’s Birthday im Vorjahr, ist das Kreativquartier in diesem Jahr live in das weltweite Netzwerk eingebunden:   ...
Schnelltest vor Antibiotikatherapie Antibiotika sind ein Segen. Allzu großzügig eingesetzt werden sie aber wirkungslos, und am Ende haben multiresistente Keime freie Bahn. Novitas BKK-Versicherte können jetzt bei Haus-HNO- und Kinderärz...
Duisburg: Migration und politische Philosophie Was haben Demokratie, Migration und Globalisierung miteinander zu tun? Das ergründet die renommierte amerikanische Wissenschaftlerin Seyla Benhabib (66). Die Professorin für Politische Theorie und Pol...
Thomas Schmidt drittes Vorstandsmitglied bei Hanie... Thomas Schmidt (45) wurde in der heutigen Aufsichtsratssitzung der Franz Haniel & Cie. GmbH (Haniel) als drittes Mitglied in den Vorstand der Holding berufen. Der ehemalige TE Connectivity Top-Man...
Rainer Bischoff und Frank Börner besuchten die Dui... Mit dem heutigen Gespräch mit den SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff und Frank Börner hat die neue Chefin der Agentur für Arbeit Astrid Neese die regelmäßigen Gesprächsrunden der Arbeitsagentu...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.