Jüdisches Gemeindezentrum Duisburg: Mames Babegenush Klezmer rockt – und wie

Eine Konzertveranstaltung der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen in Kooperation mit pressler-events.de

  

Sonntag, 9. Dezember 2012, 19.00 Uhr

Festsaal Jüdisches Gemeindezentrum Duisburg

Springwall 16, Duisburg-Mitte

 Eintritt: EUR 10,00 | ermäßigt EUR 6,00

 Einlass + Abendkasse ab 18.00 Uhr

  

Die sechs Vollblut-Musiker aus Dänemark von Mames Babegenush landeten mit ihrem Debüt-Album “Klezmer killed the Radio Star” 2009 einen weithin beachteten Kracher. Es gelang ihnen, die traditionelle jüdische Tanzmusik durch eine hinreißende Spielkunst und mit großer Originalität aufzu-frischen. Wirbelnde Rhythmen und rasende Sounds treffen auf moderne musikalische Formen. Und obendrein wird das Ganze auch schon mal getoppt mit Hilfe elektronischer Beatz.

 Herz, Sinne, Beine – diese Musik spricht den ganzen Menschen an. Die Liebhaber der Klezmer-Tradition kommen ebenso auf ihre Kosten wie auch das junge Publikum in Feierlaune.

Kein Wunder: Mames Babegenush ist nur in Deutschland bisher ein Geheimtipp. Die Band bespielte große Festivals in Europa, rockte die New Yorker Carnegie Hall und strich beim Amsterdamer 2. International Jewish Music Competition gleich drei Preise ein, darunter den Publikumspreis für die beste Bühnen-Performance.

Mit dem Duisburger Konzert stellt das dänische Band-Kollektiv seine neue 5. CD vor:

„Full Moons & Pay Days“

 

Hinter Mames Babegenush verbergen sich sechs Musiker mit jeweils unterschiedlichen Wurzeln. Sie verbindet der Drang, tiefer in die Klezmer-Seele einzudringen, egal ob sie covern, komponieren oder Neues ausprobieren.

 

 

Vorverkauf:  Ticketshop Falta, Kuhtor |  VisitorCenter Citypalais, Königstraße |Jüdische Gemeinde: Mo.-Fr., jeweils 10 -15 Uhr, Tel. 298 12 05  | info@jgduisburg.de

 

Kartenreservierung:   pressler-events.de  0203 /392 41 60

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.