Mehr als 5000 Läufer am Start des 7. Duisburg TARGOBANK Run

Duisburg – Der 7. Duisburg TARGOBANK Run bringt Bewegung in die Stadt: Mehr als 5000 Starterinnen und Starter gehen am Donnerstag, 23. August um 19 Uhr ins Rennen auf dem Opernplatz vor dem Theater. Den Startschuss für den Hauptlauf gibt Oberbürgermeister Sören Link. Insgesamt 259 Teams haben für den größten Firmenlauf im Ruhrgebiet gemeldet. Aus dem Erlös der Startgelder spendet die veranstaltende TARGOBANK mehr als 40.000 Euro an vier soziale Einrichtungen in Duisburg. Organisiert wird der Firmenlauf vom Stadtsportbund Duisburg und Laufsport Bunert.

Der TARGOBANK Run ist mehr als nur ein Rennen über 5,8 Kilometer durch die Innenstadt. Mit einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm und der After-Run-Party wird der Sommerabend zum sportlichen Eventhighlight. Um 22 Uhr treten Tanz-, Feuer- und Lichtjongleure der Künstlergruppe Firedancer auf. Die Künstler werden begleitet durch stimmungsvolle Wassereffekte. Als abschließender Höhepunkt wird ein musiksynchrones Feuerwerk gezündet.

Rainer Morawietz, Geschäftsführer der TARGO Dienstleistungs GmbH, sagte beim Pressegespräch am Montag im Theater Duisburg: „Wir freuen uns, dass wir die Schallmauer von 5000 Läufern erneut durchbrechen konnten. Doch wir schauen nicht so sehr auf Melderekorde und Bestzeiten. Für uns ist vor allem eins wichtig: Dass sich jeder einzelne Teilnehmer bei uns wohl fühlt und jedes Team ein gutes Rennen erlebt.“ Jörg Bunert bestätigt: „Damit alle Läuferinnen und Läufer gut durchkommen, haben wird die Streckenführung noch einmal optimiert. Engstellen und Staus wollen wir so vermeiden.“

Als stärkstes Team geht – wie 2011 – Siemens ins Rennen. Teamcaptain Nadine Florian begeisterte 591 Läuferinnen und Läufer aus ihrem Unternehmen. Die zweitstärkste Laufgruppe stellt in diesem Jahr ThyssenKrupp Steel Europe mit 405 Teilnehmern. Mit dabei ist auch der Vorjahressieger Marc Andre Ocklenburg, der für Siemens Turbo in Krefeld läuft. Eine neue Nummer Eins wird es in jedem Fall bei den Frauen geben: Felicitas Vielhaber, Siegerin 2011, startet in diesem Jahr nicht.

 

Premiere für den Maskottchenlauf

Um 17:30 Uhr findet eine Premiere statt: Zum ersten Mal können die Maskottchen der teilnehmenden Unternehmen um die Wette laufen. Um 18 Uhr sprinten dann die Bambini ihre kurze Runde über den Opernplatz. In besonderer Weise gestalten die Organisatoren den Start und den Zieleinlauf. „Wir verteilen Trommelstöcke im Publikum und animieren die Zuschauer, die Läufer rhythmisch anzufeuern“ erklärte Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds Duisburg (SSB). Nach der Siegerehrung gegen 20 Uhr beginnt die „After-Run-Party“. Die Wuppertaler Coverband „Flieger“ gibt dazu den Rhythmus vor. “Sieger werden übrigens nicht allein über Platzierung und Zeiten ermittelt: Schönheit und Originalität zählt ebenfalls“ sagte Franz Hering, Vorstand des Stadtsportbundes. „Eine Jury prämiert das attraktivste Läufer-Shirt. Die Teams können sich zudem ihr offizielles Mannschaftsfoto sichern. Dies ist eine schöne Erinnerung an den gemeinsamen Start beim TARGOBANK Run“.


Unterwegs für den guten Zweck

Vom großen Erfolg des Laufs profitieren auch Duisburger Einrichtungen und Organisationen, die besondere Unterstützung brauchen. Aus den Startgebühren gehen Spenden in Höhe von mehr als 40.000 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund, Aktion Lichtblicke e.V., das Malteser Hospiz St. Raphael und den Zoo Duisburg. I

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.