Zum Schmunzeln

Kupferstich aus der Serie "Die Fabel der ...

Kupferstich aus der Serie „Die Fabel der Psyche“, ca. 20 x 23 cm (Photo credit: Wikipedia)

Wäre es nicht amüsant, die sich in Europa entwickelnden Geniekonzepte, vor allem aber die hohen Kulte, historisch auf einen Übersetzungsfehler zurückführen zu können? Leider ist es dazu noch zu früh, ein Schmunzeln sei aber erlaubt. Es erstreckt sich ebenso auf Anstrengungen, der Renaissance eine Kultur, ja sogar künstlerische Genien zuzusprechen, obwohl die Frage nach Natürlichkeit, in Abgrenzung zum scholastischen Mittelalter, ins Zentrum gerückt war: sowohl in Bezug auf Begabungen, auf Sitten und Gebräuche, auf Musik. Auch dazu ist es noch früh, deshalb greife ich ein naheliegendes Beispiel auf:

Ein ähnliches Verhalten ist gegenüber Monteverdis L’Orfeo zu beobachten, einer Favola in Musica, die gerne als erste Oper ausgewiesen wird, obgleich es sich nur um eine der vielen europäischen Formen handeln kann, die sich besser unter der Bezeichnung Musiktheater einbeziehen ließ. Sogar die Favola in Musica als Vorform der Oper zu bezeichnen, würde ihr nicht gerecht werden können: Sie hätte etwas Halbfertiges an sich, etwas, das noch zu überarbeiten wäre, aus dem Blick eines Menschen, der sie übergangsweise in eine Schublade steckt oder zur Bearbeitung hervorkramt.

Es handelte sich um den Blick eines Menschen, vielleicht sogar um den eines Historikers, der Geschichte auf eine geheimnisvolle Weise personifiziert, auch dann, wenn der Zeitraum Generationen umfasst. Was geschieht in Menschen, wenn sie sich über einfache Unterschiede hinwegsetzen, eine Schlagzeile inmitten einer als hoch empfundener Kultur produzieren, die von Boulevardblättern kaum reißerischer veröffentlicht werden könnte? Zu Gesicht bekommt man nicht mehr als den Schaum! Viel Interessanter ist das Stück L’Orfeo, man verzeihe mir, das beispielhaft den Anlass gab.

—————————————————————
—————————————————————

Die essayistische Notiz „In was für Gespräche” steht im Kontext eines Projektes über Kultur. Der erste Text der Reihe lautet: Der Award, der vorgängige: In was für Gespräche, der nächste: Zum Abgewöhnen.
Zwei weitere Texte sind bereits veröffentlicht aber noch nicht eingereiht: Musik ist eine Hure und Das Ende einer Ära.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.