SV Waldhof Mannheim – Hessen Kassel 0:1 – Zuschauer sahen eine attraktive Regionalligapartie

Logo of SV Waldhof Mannheim, German football team

Logo of SV Waldhof Mannheim, German football team (Photo credit: Wikipedia)

Am Sonntagnachmittag um 14.00 Uhr empfing der SV Waldhof Mannheim den von Uwe Wolf trainierten Hessen Kassel.

Das letzte Heimspiel in der Saison 2011 / 2012 sollte ein ganz besonderes werden. So kamen 2661 Zuschauer in das Carl-Benz Stadion, um eine attraktive Regionalliga Partie zu sehen, welche sie auch unter herrlichen Frühlingsbedingungen sehen sollten.

Die Anfangsphase gestaltete sich bereits ziemlich attraktiv. Beide Teams versuchten über die Außenbahnen das Spiel zu gestalten.

Es dauerte allerdings ein wenig, bis sich die erste Torchance sehen ließ, welche sich die Gäste aus Kassel erspielen konnten. So versuchte es Enrico Gaede in der 20. Spielminute. Doch SVW Keeper Rainer Adolf konnte souverän klären und beschützte seine Mannschaft so vor weiteren Angriffen. Wie sich herausstellte mit Erfolg, da nun der SW Waldhof die größere Anzahl an Zweikämpfen für sich entscheiden konnte.

28. Spielminute: Massih Wassley versuchte es aus rund 18 Metern mit einem Distanzschuss,
welcher allerdings vom starken Kassel Keeper Eric Domaschke geklärt werden konnte. Der Ex-Leverkusener, übrigens in vielen Situationen ein starker Rückhalt für die Mannschaft von Kassel-Coach Uwe Wolf, war in seiner Vergangenheit bereits Co-Trainer sowie Interimstrainer beim TSV 1860 München.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine attraktive Regionalligapartie mit ordentlichem „Durchzug“, denn beide Teams legten ein sehr hohes Tempo für Offensivaktionen an den Tag.

Zur Halbzeitpause gingen beide Teams torlos in die Kabine. Anzumerken sei allerdings, dass der SV Waldhof einen „Tick“ überlegener war.

Mit Beginn der zweiten Hälfte erhöhte sich das Tempo der beiden Teams nochmals um ca. 20 Prozent. Beide Mannschaften wollten unbedingt den „Dreier“ einfahren, doch machten sie es ihrem Gegner auch nicht einfach.

So spielten beide Teams offensiven Fußball. Die Fans des SV Waldhof Mannheim ließen per Spruchband verkünden „Es überleben nur diejenigen, die fighten.“

Dieses Motto setzten die Spieler auch nach einem unberechtigten Foulelfmeter auf dem Platz um, den Schiedsrichter Daniel Schlager aus Niederbrühl zu Gunsten des KSV Hessen Kassel gab. Dieser wurde anschließend von Kassel Kicker Enrico Gaede verwandelt (70. Spielminute).

In allen anderen Entscheidungen lag Schiedsrichter Schlager allerdings richtig.

Die letzten 20. Spielminuten entwickelten sich zu einer richtigen Kampfschlacht. Der SV Waldhof Mannheim machte Druck auf die Defensivabteilung der Kasseler. Doch das Team von Uwe Wolf stand organisiert, so dass ein durchkommen schwer war, selbst wenn dieses gelang, Kassel heute mit einem starken Rückhalt zwischen den Pfosten mit Eric Domaschke.

Letzten Endes sollte die Leidenschaft der Mannheimer nicht belohnt werden, denn das letzte Heimspiel der Spielzeit 2011/2012 ging mit 0:1 verloren. Dennoch legten die Spieler eine Ehrenrunde ein, da die Unterstützung sowie die Stimmung beider Fanlager heute 2. Liga reif war.
Der SV Waldhof Mannheim bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die eine so perfekte Organisation nicht möglich wäre.

Die Stimmen zum Spiel:

Martin Wagner: „Wir sind schon enttäuscht, dass wir unseren Fans keinen Sieg zum Saisonausklang schenken konnten. Doch wir werden alles daran setzen, dass beim letzten Auswärtsspiel der Saison der Dreier gelingt. Ich kann mich auch nur in Namen der Mannschaft bei den tollen Fans bedanken, die uns über die gesamte Spielzeit fantastisch unterstützt haben.“

Reiner Hollich: „Ich kann meiner Mannschaft heute keinen Vorwurf machen, denn wir haben uns viele Torchancen erspielt. Wir haben unseren Zuschauern attraktiven Fußball geboten. Leider sind wir am Ende dafür nicht belohnt worden. Doch ich kann meiner Mannschaft heute nur bescheinigen, dass sie auf dem Platz wirklich alles gegeben hat.“

Eine tolle Geste von Rainer Hollich gab es dazu auch noch. Der 56 Jährige versprach einem jungen Mann im Rollstuhl als Dankeschön für die Unterstützung in der Saison 2011 / 2012 ein Trikot des SV Waldhof Mannheim.

SV Waldhof: Rainer Adolf, Jure Colak, Fitim Fazlija (76.Michael Reith), Klaus Gjasula (83.Amadou Rabihou), Thomas Scheuring, Oliver Malchow, Carl Murphy, Martin Wagner (67.Dennis Franzin), Massih Wassey, Vllaznim Dautaj, Daniel Reule

Hessen Kassel: Erik Domaschke, Bernd Gerdes, Tim Knipping, Viktor Riske, Dennis Wehrendt, Enrico Gaede,Andreas Mayer, René Ochs, Tobias Damm,Gianluca Maresca (74.Sebastian Gundelach), Jannik Weingarten

Tore: 0:1 Andreas Mayer (70.) Foulelfmeter

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Bietigheim/SB)

Zuschauer: 2.661

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.