Hund gibt Frauchen den HOF-Pass

Für die Veranstaltungsreihe „HOFkultur“, die in diesem Jahr an den Wochenenden 4. bis 6. sowie 11. bis 13. Mai in Ruhrort stattfindet, hat sich der veranstaltende Kreativkreis Ruhrort zwei ungewöhnliche Vorverkaufsstellen einfallen lassen: Das Hunde-Café in der Weinhagenstraße und den Friseursalon Westerhelweg auf dem Neumarkt.

An beiden Orten können für die insgesamt zehn Veranstaltungen sowohl Einzelkarten als auch das Festivalticket „HOF-Pass“ gekauft werden. Die Normalkarte kostet acht Euro. Schüler, Studenten und Arbeitslose brauchen aber nur fünf Euro bezahlen. Wer es günstiger haben will, kann sich einen sogenannten HOF-Pass für 55 Euro (ermäßigt 35 Euro) besorgen. Vorverkaufsgebühren fallen nicht an.

„HOFkultur 2012“ hat aber noch mehr zu bieten, denn alle Veranstaltungen finden – wie der Name schon sagt – in teils verborgenen, teils außergewöhnlichen Ruhrorter Innenhöfen statt: So werden die drei szenischen Lesungen des ersten Mai-Wochenendes (4.-6.5.) im etwas maroden Garagenhof einer ehemaligen Taxizentrale in der Luisenstraße vorgestellt, während das Theaterstück „Offene Zweierbeziehung“ am Folgewochenende (11.-13.5.) in den schmucken Hansehof der Schifferbörse einzieht. Die verbleibenden vier Konzerte, darunter „Eva Kurowski & ihre Band“ und „Tango Fuego“, kommen im verwunschenen Lichthof des Gemeindehauses bzw. im intimen Firmenhof von Ruhrmed zur Aufführung.

Um was für Veranstaltungen es sich im Einzelnen handelt und wann sie wo stattfinden, darüber gibt ein Faltblatt Auskunft, das in Teilen der Duisburger
Innenstadt, vor allem aber in Ruhrort ausliegt – dort insbesondere bei den beiden Vorverkaufsstellen, die wie folgt zu erreichen sind:
Hunde-Café, Weinhagenstraße 28, 47119 Duisburg, Telefon 0203/87965901
Di-Fr 10:00-18:30 Uhr, Sa 10:00-14:00 Uhr
Friseursalon Westerhelweg, Neumarkt 23, 47119 Duisburg, Telefon 0203/81615
Mo+Di 7:30-18:30 Uhr, Mi-Fr 7:30-20:00, Sa 7:00-15:00 Uhr

Wer den Weg nach Ruhrort scheut: Das Programm als PDF – HOFkultur 2012 – Flyer
Weitere Informationen siehe auch unter www.facebook.com/kreativquartier.

Comments are closed.