Christoph Dehn neues Vorstandsmitglied bei der Kindernothilfe

Duisburg (ots) – Christoph Dehn gehört ab 1. März 2012 zum Vorstand der Kindernothilfe. Der 59-jährige Theologe und Agraringenieur verantwortet ab sofort als Vorstand die Programm- und Projektarbeit des Spendenhilfswerks in rund 1.000 Projekten in 29 Ländern der Welt. Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Thiesbonenkamp und sein Stellvertreter Rolf-Robert Heringer freuen sich über den Neuzugang. „Christoph Dehn bringt viel Kompetenz und Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit mit. Gemeinsam werden wir die Arbeit der Kindernothilfe voranbringen und weiterhin die Zukunft Tausender Kinder und ihrer Familien verbessern“, so Thiesbonenkamp.

Christoph Dehn war zehn Jahre für die deutsche staatliche Entwicklungszusammenarbeit in den Philippinen und in Vietnam tätig. Er arbeitete zunächst als Landesdirektor des Deutschen Entwicklungsdienstes DED und zuletzt als stellvertretender Landesdirektor der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ. Dehn folgt auf Dietmar Roller, der die Organisation im vergangenen Jahr verlassen hat, um als freier Berater tätig zu werden.

Auf die neue Herausforderung bei der Kindernothilfe freut sich Christoph Dehn: „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass alle Kinder die Chance bekommen, ihre Gaben zu entwickeln und ein erfülltes Leben zu führen.“

Die Kindernothilfe setzt sich seit über 50 Jahren weltweit für Not leidende Kinder ein. Sie fördert mehr als 650.000 Kinder und ihre Familien in nachhaltigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit und durch Humanitäre Hilfe. Für den verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern trägt sie das DZI-Spenden-Siegel und wurde im Rahmen des Transparenzpreises mehrfach ausgezeichnet.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.