Video: Duisburger Wutbürger gegen Bau des Factory Outlet Center

Die überfüllte Clauberg-Hale in Hamborn glich gestern Abend einem Hexenkessel. Mehrere Hundert Bürger, darunter viele Bewohner des Zinkhütten-Platz, aber vermehrt auch, durch die Abwahl von Oberbürgermeister Adolf Sauerland im Selbstbewusstsein gestärkte, politisch interessierte aus allen Duisburger Stadtteilen.

Zur Diskussion über das umstrittene Factory-Outlet-Center im Duisburger Norden, waren Vertreter der Entwicklungsfirma, von Immeo und der Duisburger Politik geladen. Für die Stadt Duisburg durfte sich Dr. Peter Greulich den Fragen des Moderators Gregor Herberhold von der WAZ stellen. Dieses Unterfangen wurde durch die massivien Sprechchöre der anwesenden Bürger wie „Verräter“, „Wir bleiben hier“ und „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Wohnung klaut“ im Keim erstickt. Neben IMMEO-Mann Walter Ziegler und der Chef-Entwickler Roger Sevenheck war Greulich eindeutig die Zielscheibe der aufgebrachten Bürger. Greulich versuchte, die Störungen seinerseits mit heftigen Spitzen gegen die „Störer“ abzumildern. Der letzte Grüne, der sich so gefühlt haben muss, war wohl Joschka Fischer nach der Farbbeutelattacke unter „Kriegstreiber“ Sprechchören.

Während sich die Wut der Anwesenden Bürger in lautstarken Sprechchören streckenweise entlud, setzen die Protagonisten auf dem Podium noch einen drauf. So wird Sevenheck für die Aussage, dass es in Deutschland viele heruntergekommene Gebiete geben würde, minutenlang ausgebuht. Auch der Vertreter der Immobilfirma IMMEO Ziegler, der während der zweistündigen Veranstaltung nicht die beste Figur abgab, setzte noch einen drauf und sprach von „lieben Heuschrecken“ und auf die Frage, warum die Anwohner von den Kündigugen ihrer Wohnungen aus der Zeitung erfahren mussten, lapidar mit „keiner kann die Vergangenheit ändern“.

Wie in den folgenden Videos zu sehen und zu hören ist, war es eine Diskussionskultur ohne Diskussion und Kultur.

Enhanced by Zemanta

3 thoughts on “Video: Duisburger Wutbürger gegen Bau des Factory Outlet Center

  1. Lass es Hirn regnen So, 20 Mai 2012 at 14:14:49 -

    Das erinnert mich an SA Methoden: Dumpfe Gewalt gegen Argumente. Das sollte keine Diskussion werden, das sollte in Terror und Randale auflaufen. Peinlich und widerlich!
    Außer einem „Nein“ habe ich noch keinen konstruktiven Grund gegen das FOC gelesen?
    Rentner, abgehalterte Kunstgeschichtler und Wutbürger als Statisten in einer Kulisse der 68er, wie melodramatisch Rentner-romantisch.
    So wenig Hirn und solch eine Lautstärke. Das ist das politische „Pauken-Prinzip“: Je hohler, desto lauter.

    • Dann sollten Sie sich erst einmal gründlich informieren, bevor Sie sich hier austoben. Wenn der Herr denn Hirn regnen lässt, wünsche ich Ihnen, dass Sie auch ein wenig davon auffangen können, bevor sie unqualifiziert auf andere Menschen losgehen.

  2. Lass es Hirn regnen Mo, 21 Mai 2012 at 11:53:08 -

    … ich habe keinen Schirm 😉
    Was die sachliche Seite anbelangt, halte ich mich für hinreichend kompetent, um politische Unkultur erkennen zu können. Inhaltlich vermute ich, dass Sie keine (mich) überzeugenden Argumente gegen das FOC haben? Zumindest seine Möglichkeiten sind durchweg positiv, was ich für den Status Quo der Stadtteile nicht sagen kann.
    Wenn Sie meinen Kommentar als „austoben“ (ab)qualifizieren, wie bezeichnen Sie denn dann das Verhalten der Menschen im Saal?
    Eine Mehrheit des Rates und der Duisburger Bevölkerung haben sich f ü r das FOC ausgesprochen, eine kleine, aber überlaute Minderheit benutzt die Mieter für ihre Interessen an Randale und Romantik. Das ist kein Erhalt von „Werten“, das ist schlichtweg reaktionär. Dasselbe geschieht in Bruchhausen, ein armer alter Mieter wird medial instrumentalisiert, dabei ist die Sanierung längst beschlossen und für Gut befunden.
    Den merk- und denkbefreiten „Gegnern“ wird sich schon eine neue Gelegenheit bieten, sich zu blamieren.
    Stadt ist und war schon immer ein Prozess, nicht ein Zustand. Daran ändern noch so laut gebrüllte und getrommelte Parolen und Propaganda nichts. Wer nicht mit der Zeit geht, wird mit der Zeit gehen.
    Welchen Wohnstandard und welche Grundrisse gibt es denn in diesen tollen 60er Jahre Bauten? Barrierefreiheit, altersgerechtes Wohnen? Fehlanzeige 🙁
    Ich warte gerne und gespannt auf Argumente zum FOC und kann auf Kommentare und Spekulationen bzw. Ratschläge zu meiner Person gut und gerne verzichten 😉
    Eine Bewertung des Verhaltens des Mobs im Saal würde das Ganze m.M. nach abrunden …