A40-Vollsperrung im Sommer

Bochum/Essen (straßen.nrw). Am kommenden Wochenende wird es auf der A40 in der Nacht von Freitag auf Samstag (2./3.3.) zeitweise zu einer Vollsperrung kommen.
Straßen.NRW geht in eine weitere so genannte Vorlaufmaßnahme für die Vollsperrung im Sommer. In dieser Nacht werden im Wechsel, in Fahrtrichtung Dortmund bzw. Duisburg, im Bereich des Ruhrschnellwegtunnels Bohrkerne entnommen. Die Proben werden verwendet, um die „Reflexionseigenschaften“ der Deckschicht zu ermitteln. Diese Werte werden benötigt, um die künftige Stärke der Tunnelbeleuchtung zu berechnen. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet.

Zum Hintergrund
Im Sommer 2012, vom 6. Juli bis 30. September, wird die A40 in Fahrtrichtung Duisburg zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Essen-Zentrum und in Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Essen-Zentrum und Essen-Huttrop voll gesperrt. Mehrere Baumaßnahmen sollen im Schutz der Sperrung auf einen Schlag durchgeführt werden: die Instandsetzung der Fußgängerbrücke „Steubenstraße“ und der „Helbingbrücken“ sowie die teilweise Erneuerung der Brücke „Stadtwaldbahn“ und die technische Ausstattung des „Ruhrschnellwegtunnels“ auf den neuesten Stand. 3 Monate Bauzeit statt 24 Monate!

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr rechnet mit Gesamtkosten in Höhe von 16 Millionen Euro.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.