Thomas Quasthoff nimmt Abschied von der Bühne – Florian Boesch springt bei Liederabend ein

Der deutsche Bassbariton Thomas Quasthoff hat sich entschieden, seinen Abschied von der Konzertbühne zu nehmen und seine beinahe 40 Jahre andauernde, beispiellose Karriere als Sänger zu beenden.

Thomas Quasthoff sagt dazu: „Ich habe mich entschlossen, mich nach fast 40 Jahren aus dem Konzertleben zurückzuziehen, weil es mir meine Gesundheit nicht mehr erlaubt, dem Anspruch, den ich immer an mich selber und an die Kunst gestellt habe, gerecht werden zu können. Ich habe dem Beruf sehr viel zu verdanken und gehe ohne Bitterkeit. Im Gegenteil – ich freue mich auf neue Herausforderungen, die es in meinem Leben geben wird. Ich bedanke mich bei allen Musikerkolleginnen und -kollegen, mit denen ich gemeinsam auf der Bühne stehen durfte, bei allen Veranstaltern und bei meinem Publikum für ihre Treue.“

Er wird sich weiterhin intensiv dem Sängernachwuchs widmen und wie bisher an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin sowie bei internationalen Meisterkursen unterrichten.

 

Betroffen ist hiervon auch der Liederabend im KONZERTHAUS DORTMUND am 26.01.2012, sodass eine Besetzungsänderung notwendig ist: Thomas Quasthoffs Part übernimmt Florian Boesch. Als Liedsänger zählt Boesch zu den gefragtesten Interpreten seiner Generation mit Auftritten u. a. im Wiener Musikverein, der Wigmore Hall London, dem Concertgebouw Amsterdam sowie bei zahlreichen Festivals in England, Frankreich, Italien, der Schweiz sowie in den USA und Kanada.

Bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.