Die 35. Duisburger Filmwoche in 3sat

3sat

Image via Wikipedia

Mainz (ots) – ab Sonntag, 6. November 2011, 21.45 Uhr

Parallel zur Duisburger Filmwoche, dem Festival für den deutschsprachigen Dokumentarfilm, zeigt 3sat ab Sonntag, 6. November, ein Begleitprogramm mit früheren und aktuellen Wettbewerbsfilmen. 3sat vergibt zudem zum Festivalabschluss in Duisburg seinen mit 6.000 Euro dotierten "3sat-Dokumentarfilmpreis" für den "besten deutschsprachigen Dokumentarfilm". Der von den vier 3sat-Partnern ZDF, ORF, SRF und ARD gestiftete Preis wird in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen. Unter dem Motto "Stoffe" präsentiert und diskutiert die Duisburger Filmwoche vom 7. bis zum 13. November 2011 aktuelle Dokumentarfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zum Auftakt seines Begleitprogramms zur Duisburger Filmwoche strahlt 3sat am Sonntag, 6. November, 21.45 Uhr, den im vergangenen Jahr mit dem 3sat-Dokumentarfilmpreis ausgezeichneten Film "Die fünf Himmelsrichtungen" von Fridolin Schönwiese (Österreich 2009) als Erstausstrahlung aus. Der Dokumentarfilm begleitet den Alltag zweier illegaler Arbeiter: Der zunehmende Einfluss der Weltwirtschaft raubte den beiden Mexikanern die Existenzgrundlage und trieb sie, wie Millionen andere, in die USA. Als "Indocumentados", illegale Arbeiter, leben sie jenseits der Grenze, während sie ihre Familien und Freunde in Mexiko zurücklassen mussten. Es geht um ihre Existenz am Rande der Gesellschaft, den Kampf in der Fremde und die Hoffnung, doch noch die fünfte Himmelsrichtung zu finden: den Traum von einem besseren Leben in der Heimat.

Am Dienstag, 8. November 2011, 22.25 Uhr, zeigt 3sat einen Film aus aktuellen doxs!-Wettbewerb: Den 2010 entstandenen Dokumentarfilm "Mädchengeschichten: Die Ballkönigin" von Sandra Prechtel und Anna Stylinska. Der Film aus der 3sat-Reihe "Mädchengeschichten" zeigt, was es heißt, den eigenen Traum vor den Vorurteilen der Umgebung und vor dem, was täglich vor der Haustür zu sehen ist, zu schützen: Armut, Alkoholismus, Gewalt. Im Anschluss, um 22.55 Uhr, ist der Dokumentarfilm "KoranKinder" von Shaheen Dill-Riaz aus einem früheren Duisburger Wettbewerb zu sehen. Dem Regisseur ist es gelungen, Kinder in mehreren Koranschulen mit der Kamera zu begleiten und Einblicke in die Geschichte und das Anliegen der Koranschulen zu bekommen.

Aus dem aktuellen Wettbewerb stammt zum Abschluss des 3sat-Begleitprogramms zur Duisburger Filmwoche der Dokumentarfilm "AUGUST" von Mieko Azuma am Mittwoch, 9. November 2011, 22.25 Uhr. Der Film vermischt eine fiktive Geschichte mit dokumentarischen Interviews der Einwohner von Hiroshima.

Enhanced by Zemanta

One thought on “Die 35. Duisburger Filmwoche in 3sat