FCR 2001 Duisburg: Luisa Wensing nachnominiert für die DFB-Elf gegen Rumänien

Da hat sie aber auch allen Grund zum lachen die Luisa. Gleich fünf Löwinnen werden dabei sein, wenn sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in dieser Woche auf das EM-Qualifikationsspiel in Bukarest gegen Gastgeber Rumänien (Samstag, 16 Uhr, live in der ARD) und das Freundschaftsspiel gegen Schweden (26. Oktober, 18 Uhr, Hamburg- St. Pauli) vorbereitet.

Heute wurde nämlich erneut Luisa Wensing nachnominiert. Sie vertritt Josephine Henning, die sich nach dem Spiel der Wolfsburgerinnen in Hamburg an den Adduktoren gezerrt hat und deshalb absagen musste. ‚Lulle’ reist damit schon zum zweiten Mal zur Nationalmannschaft, nachdem die U19-Europameisterin von 2011 schon beim Lehrgang vor dem Schweiz-Länderspiel im September ins Frauen-Team hineingeschnuppert hat.

Mit dabei, wenn der zweite Sieg im zweiten Spiel auf dem Weg zur EM-Quali geschafft werden soll (zum Auftakt gab es in Augsburg ein 4:1 gegen die Schweiz) sind natürlich auch die gestandenen Nationalspielerinnen Annike Krahn, Linda Bresonik, Simone Laudehr und Alexandra Popp.

Wiedersehen wird das Quintett vom FCR 2001 Duisburg bei der DFB-Auswahl dann auch Inka Grings, die sich am Wochenende im Ligaspiel ihrer Züricher Mannschaft sozusagen warm geschossen und beim 9:2-Kantersieg gegen Staad gleich fünfmal getroffen hat.

Fotos zu Luisa Wensing können Sie unter folgenden Link abrufen:

http://xtranews.de/imagedesk/index.php/search?q=luisa+wensing

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.