DGB-Jugend auf Berufsschultour in Duisburg

Duisburg – Seit 2005 führt die DGB-Jugend Niederrhein regelmäßig eine „Berufsschultour“ in Duisburg durch. Ziel ist, den jungen Auszubildenden nicht nur im Betrieb mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sondern auch in den Berufskollegs. Die „Berufsschultour“ hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Die Ansprache der Auszubildenden über die klassischen Betriebsstrukturen kann aufgrund der strukturellen Veränderungen und einer immer weiteren Differenzierung der Ausbildungslandschaft nicht mehr allein gewährleistet werden. Deswegen sind wir bemüht, die jungen Kolleginnen und Kollegen auch in der Berufsschule über ihre Rechte und Pflichten zu informieren und zu unterstützen. „Neben unserem Schulhofauftritt bietet die Gewerkschaftjugend den Lehrerinnen und Lehrern Unterrichtseinheiten an, die von geschulten Jugendlichen der DGB-Jugend durchgeführt werden“, so Eric Schley, DGB-Jugendbildungsreferent. „Die Rückmeldungen der Berufskollegs sind gut. Es wurden bereits 30 Unterrichtseinheiten gebucht“, so Schley weiter.

Die DGB-Jugend Niederrhein wird mit einem geschulten Team vor Ort sein und den jungen Kolleginnen und Kollegen die Funktion von Gewerkschaften, ihre Rolle in der Wirtschaft und Gesellschaft sowie der Vermittlung gewerkschaftlicher Grundwerte wie Solidarität, Demokratie und Mitbestimmung nahe bringen.

Mit einem Fragebogen von „Dr. Azubi“ der DGB-Jugend, werden die jungen Kolleginnen und Kollegen interviewt, ob sie mit ihrer Ausbildung zufrieden sind bzw. welche Verbesserungsvorschläge sie haben.

Den Auftakt der Berufsschultour bildet die Teilnahme an der Ausbildungsmesse „Step2“, am 7.10.2011 im Landschaftspark Nord.

Vom 10. – 21.10.2011 ist die DGB-Jugend dann an den folgenden Berufskollegs aktiv:

Sophie Scholl Berufskolleg (10.10., 18.10.-21.10.), Robert-Bosch Berufskolleg (11.10.-14.10.) und Berthold-Brecht Berufskolleg (17.10., 20.10. und 21.10.).

Ansprechpartner des DGB ist vor Ort Eric Schley, Handy: 0171/ 5258865.

Comments are closed.