MSV Duisburg riss das Ruder gegen Litex Lovech herum und siegte 3:2

Am heutigen Abend stellte sich die neue Mannschaft des MSV Duisburg in der „Schauinsland-Reisen-Arena“ den Fans vor. Kurz vor dem Anpfiff zum Testspiel gegen den bulgarischen Meister Litex Lovech liefen sie nach und nach namentlich benannt auf und wurden von der Fankurve gebührend empfangen. Währenddessen füllten sich nach und nach die Ränge mit Zuschauer. Denn am heutigen Tag war der Eintritt frei. Als Ersatz für den Arena-Tag, da die Spielsaison früher als gewöhnlich startet und aus organisatorischen Gründen dieser in diesem Jahr leider wegfallen muss.

Zu Spielbeginn zeigten sich die Zebras wesentlich überlegener als ihr Gegner. Bereits in den ersten Spielminuten erarbeiteten sie sich eine Chance nach der andere, die auch nicht gerade ungefährlich wirkten. Tapfer hielt sich das Spieltempo konstant bei schwülen 32 Grad. Tauschen mochte so mancher nicht. Doch schon in der 23. Spielminute erzielte Domovchiyski die 1:0-Führung für sein Team. Brosinski flankte und Domovchiyski nutzte die Chance und schob im freien Fall den Ball an den Torwart Alexandrov vorbei und netzte den Ball ein.

Der bulgarische Meister versuchte zu kontern. Es war kein Leichtes dem Druck stand zu halten. Dennoch hielten die Zebras ihre Führung souverän bis zum Halbzeitpfiff verdient fest. Doch kurz nach Anpfiff konnten die Bulgaren nachziehen und erzielten durch Yelenkovich den 1:1-Ausgleich. Yelldell konnte den Ball aber nicht mehr erreichen.

In der 57. Spielminute konnten die Gäste dann den Vorteil ausnutzen und erzielten die 1:2-Führung. Janev nutze die Gelegenheit und zog aus knapp 15 Metern ab. Der Ball prallte vom linken Pfosten ins Tor. Die Führung kam für die MSV-Anhänger sehr überraschend. Dennoch peitschten die Fans ihr Team immer weiter an.

Obwohl es nur ein Testspiel war, wollten beide Teams offensichtlich den Sieg. Die Zebras wollten sich nicht geschlagen geben und setzten bereits in der 86. Spielminute ein Zeichen. Ein 2:2-Ausgleich durch Gjasula ließ noch auf einen Sieg hoffen. Nach einem Feistoß nutzen die Zebras ihre Chance. Der Ball fand sich im Strafraum ein und Reiche schnappte sich das Runde, passte auf Gjasula und dieser setzte den Ball zum 2:2 in den Kasten der Gegner.

In der 89. Spielminute rissen die Zebras das Steuer dann herum und erzielten die 3:2-Führung durch einen kaltschnäuzigen Schuss von Kunt.

Eine attraktive Vorstellung die das Team vom MSV Duisburg kurz vor Saisonbeginn ihren Fans heute Abend geboten haben.

http://xtranews.de/2011/06/28/fotostrecke-msv-duisburg-gegen-litex-lovech/

Aufstellung:

MSV Duisburg:

Fromlowitz (46. Yelldell) – Soares (55. Kern), Bollmann (69. Reiche), Bajic, Wolze – Brosinski (46. Kastrati), Pliatsikas (80. Hoffmann), Sukalo (46. Gjasula), Domovchiyski (62. Pamic) – Jula (69. Exslager), Shao (77. Kunt)

Zuschauer: 8.000

Schiedsrichter: Bandurski (Essen)

Tore: 1:0 Domovchiyski (15.), 1:1 Yelenkovich (51.), 1:2 Yelen (58.)., 2:2 Gjasula (86.), 3:2 Kunt (88.)

Comments are closed.