10. Kulturpfadfest Essen: 80 Köstlichkeiten für Herz und Hirn

Achtzig Köstlichkeiten für Auge, Ohr und Hirn finden Kulturinteressierte am Freitag an 18 Orten längs des Essener Kulturpfades. Das 10. Kulturpfadfest lädt am 17. Juni von 17 Uhr bis nach Mitternacht zur „Klangpromenade“ in der Essener City und dem Südviertel. Während des Flanierfestes werden in diesem Jahr nochmals etwa 40 leuchtend blau gewandete Volunteers der Kulturhauptstadt RUHR.2010 die Gäste und Suchenden längs des Pfades begrüßen und Ihnen den Weg zu den einzelnen Orten im Umfeld der charakteristischen blauen Leuchtsteine weisen. Sei es Konzert, Performance, Führung oder Klanginstallation. Der Eintritt ist bis auf wenige Ausnahmen (Grillo-Theater/großes Haus, Philharmonie, Kino und Museumskonzert) zu allen Programmpunkten frei.

In diesem Sommer rückt die Klangpromenade einige neue und neu gestaltete Plätze im Umfeld des Kulturpfads in den Fokus des Interesses. Der Edmund Körner Platz mit den faszinierend neu gestalteten bzw. restaurierten Räumen der Alten Synagoge und der alt-katholischen Friedenskirche, der Salzmarkt lohnen eine Erkundung im Rahmen der Klangpromenade ebenso wie Orte, die sich speziell am Kulturpfadfest für die Öffentlichkeit erschließen: Dies sind insbesondere die Stiftung Mercator an der Huyssenallee, das akustisch bemerkenswerte Foyer von PWC/PricewaterhouseCoopers und der Innenhof der Zentrale von RWE-Deutschland AG an der Kruppstraße. Die Förderpartner und Sponsoren des Kulturpfadfestes nehmen die Gelegenheit wahr, ihre Häuser gastlich zu öffnen.

Die Stiftung Mercator unterstützt erstmalig das Kulturpfadfest und öffnet ihre Türen für interessierte Bürger der Stadt. Den Gästen wird die Möglichkeit geboten, sich die aktuelle Ausstellung „Das Ich im Anderen“ anzusehen, in der Werke zeitgenössischer chinesischer Künstler gezeigt werden und so auch die Stiftung und ihre Mitarbeiter kennen zu lernen. Die musikalische Begleitung des Abends liegt in den Händen der vier Musiker von „Milkyway Ride“ mit Rhythm and Blues und Funk-inspirierter Musik im temporären Biergarten auf dem Bürgersteig vor der Stiftung an der Huyssenallee.

Für das Fest kooperiert das Kulturbüro der Stadt Essen in Programm und Organisation mit den Kulturinstituten am Kulturpfad sowie kulinarisch mit der Gourmetmeile „Essen…verwöhnt“. Es wird dabei unterstützt durch die Stiftung Mercator und aus der Essener Wirtschaft. Sponsoren sind die RWE Deutschland AG und PWC/PricewaterhouseCoopers, Essen. Medienpartner des Kulturpfadfests 2011 sind Coolibri und pub‘licity-Werbung/CityCards, Bochum, und image-transfer, Essen (webhosting).

Der Programmflyer findet sich digital auch hier:

http://www.kulturpfadfest-essen.de/programm/downloads/KPF-11_FLY_Internet.pdf

Für i-phone und andere mobile Medien formatiert und verschlankt sind alle Programmdetails, Daten und Zeiten verlinkt bei Coolibri einsehbar:

http://www.coolibri.de/veranstaltungen/ruhrgebiet/17.06.11/kulturpfadfest/369835/stadt.html

Comments are closed.