Kauder verteidigt Merkel – „Osama war böse“

Image by Wikipedia/Dirk Vorderstraße

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat Kanzlerin Angela Merkels umstrittene Äußerungen zum Tod des Terroristen Osama Bin Laden verteidigt. „Als Christ gibt es für mich das Böse in der Welt. Osama war böse. Und man darf sich als Christ freuen, wenn es weniger Böses auf der Welt gibt“, sagte der CDU-Politiker im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL. Merkel hatte gesagt, sie freue sich über die Tötung Bin Ladens durch US-Spezialkräfte, und hatte damit heftige Kritik auch innerhalb der CDU provoziert. Kauders Bruder, der CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Kauder, hatte die Äußerungen der Kanzlerin als mittelalterlich bezeichnet. Volker Kauder sagte dazu: „Mit meinem Bruder diskutiere ich immer gern. Aber das bleibt in der Familie“, wie der Spiegel vorab meldet.

Related Post

Piraten: Armin Laschet und Michele Marsching zur e... Armin Laschet und Michele Marsching zur externen Begutachtung im Fall Amri: Rechtslage ist eindeutig – keine weiteren PR-Aktionen, sondern Aufklärung des Fehlverhaltens des Innenministers im Landtag ...
Wenn CDU und FDP gemeinsame Sache mit der AFD mach... Als ich noch zur Schule ging, fand ich es ätzend, wie oft wir im Geschichtsunterricht über die Entstehung des Dritten Reiches gesprochen haben. Rückblickend war das offensichtlich sehr sinnvoll. Denn ...
Piraten NRW: Der seltsame Fall der CDU Simone Brand, Integrationspolitische Sprecherin der Piratenfraktion im Landtag NRW, zum „Aktionsplan Rückkehr“ der CDU und der heutigen Plenardebatte: Foto: Anke Knipschild „Die Anträge der CDU...
Mettlers Herbert und andere Fraktionen – Di... Da ahnt man nicht Böses... - aber so ist das: immer dann, wenn man am wenigsten mit sowas rechnet. Also, um präzise zu sein: ich ahne schon ständig Böses; sonst könnte ich als Polit-Blogger doch einpa...
Grüne Meiderich/Beeck: „CDU verlässt den Ko... Am Dienstag hat die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Meiderich/Beeck sich gemeinsam mit der Fraktion der rechtspopulistischen Splitterpartei „Pro NRW“ bei einem Antrag von Rot/Rot/Grün der Stimme...
CDU und FDP stellen CO-Pipeline trotz Gutachten ni... Sarah Philipp Für die direkt gewählten Abgeordneten, deren Wahlkreise von der CO-Pipeline durchschnitten werden, ist das jetzt vorliegende Gutachten zur CO-Pipeline ein deutlicher Hinweis, dass di...
Quetscht die Duisburger Direktkandidaten aus Die Direktkandidaten freuen sich sicherlich über Fragen, die jeder einreichen kann. Selbst Nichtwähler sollten sich nicht die Chance entgehen lassen den Kandidaten ruhig mal ein wenig tiefer auf den Z...
Lammert ruft Demokraten zur Wachsamkeit auf Bei dieser Pressmeldung stellt sich die Frage, ob er das ironisch gemeint hat. Schließlich demontiert seine Partei (CDU/CSU) unter Mithilfe von FDP und SPD die Grundrechte hin zum Überwachungsstaat. ...
Parteiinterne Dissidenten bemängeln: Duisburgs CDU... Dissidenten innerhalb der Duisburger CDU bemängeln, dass diese gegen ihre eigene Satzung verstiesse. Es wären etwa keine fristgerecht terminierten Wahlen auf Ortsverbandsebene anberaumt worden. Du...
Rot-Grün fordert mal wieder die Frauenquote für Fü... Die SPD (DS 17/12487) und die Grüninnen und Grünen (DS 17/12497) machen sich mal wieder für eine Frauenquote stark. In den Papieren zeigt sich, wie weit entfernt die Politik von der Wirklichkeit is...
Das könnte Sie auch interessieren:
  LINKE: "Bundespräsidentenwahl - NRW-Grüne sollen ihr Gewissen anspannen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.