Duisburger Täterinnen erbeuteten Handy und Geldbörse

Duisburg  – Am Dienstag (15. März) rissen zwei unbekannte Mädchen einer 19-Jährigen die Geldbörse aus der Hand, als diese gegen 20:30 Uhr auf der Klöcknerstraße in Neudorf unterwegs war. Die Täterinnen kamen aus der Danziger Straße, näherten sich dem Opfer von hinten und rannten mit ihrer Beute in Richtung Lützowstraße davon. In dem Gucci-Portmonee befanden sich Bargeld und Versicherungskarten. Ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Zeuge mit Brille und Mütze soll den Vorfall beobachtet haben. Die Räuberinnen sind 15 bis 16 Jahre alt, dünn und etwa 1,65 m groß. Eine hatte blonde schulterlange Haare und trug eine dunkel karierte Jacke, die andere hatte einen braunen Zopf und war mit einer dunklen Strickjacke bekleidet.
Bei einem weiteren Fall in Meiderich kam am Mittwoch (16. März) um 23:15 Uhr eine 16-jährige Schülerin zu Schaden. Sie war zu Fuß Unter den Ulmen unterwegs und hörte dabei über ihr Handy Musik. An einer Bushaltestelle rissen plötzlich zwei Mädchen an ihrer Jacke und drückten sie gegen eine Hauswand. Sie entwendeten der Geschädigten gewaltsam das Handy und liefen in Richtung Ruhrort davon. Die beiden Täterinnen sollen etwa 16 Jahre alt und von stabiler Figur sein. Eine war stark geschminkt und trug einen blonden längeren Zopf, die andere hatte braune Haare.
In beiden Fällen blieben die Tatopfer unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Täterinnen machen können. Insbesondere der Zeuge aus Neudorf wird gebeten, sich mit der Kripo in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13, Tel.: 0203-2800

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.