Mara – Dortmunder Popsängerin mit Talent und Ambitionen

Für die über 3000 Freunde und Fans ihres Facebook-Profils ist sie schon lange kein Insidertipp mehr. Ihre Popsongs, Balladen und auch Hip-Hop-Einspielungen finden in ihrer Fangemeinde immer größeren Anklang. Ihre auf Youtube veröffentlichten, selbst produzierten, Musikvideos ernten durchweg positive Kommentare. Die  Fanseite im Internet wurde bereits über 20 000 Mal angeklickt und mittlerweile hat sie einen eigenen Fanclub.

Mara ist der Name dieser Dortmunder Popsängerin, der inzwischen über Dortmunds Grenzen hinaus bekannt geworden ist. Xtranews führte mit ihr ein längeres Gespräch über ihre bisherige Karriere, ihre Ziele und Visionen und ihren Gesang.

Bereits als kleines Mädchen, im Dortmunder Vorort Huckarde,  -wo sie heute noch lebt-  hätte sie die ganze Familie mit ihrem Gesang erfreut. Die Mutter sagte ihr einmal, dass sie als kleines Mädchen bereits über eine sehr kräftige Stimme verfügt hätte. Das Singen und die Musikalität hat sich Mara, die heute Ende zwanzig ist, immer erhalten. Für sie war stets klar, dass Musik ihr Leben ist und das Singen ihre Passion.

Die Stimme der jungen Sängerin, die nie eine Gesangsausbildung absolviert hat, wird von ihren Fans hoch gelobt. Und tatsächlich verfügt Mara über eine sehr natürliche, klare und auch warme Stimme. Eine Stimme, die gerade in der Mittellage tragfähig ist und besonders in den unteren Gesangslagen angenehm rüber kommt. Gerade Frauenstimmen, die auch die tieferen Töne beherrschen, haben einen hohen Wiedererkennungswert, wie auch die von Mara. Diese Stimme macht es möglich, so ziemlich auf allen Ebenen der Popmusik zu Hause zu sein. Insbesondere die langsamen Songs, die Balladen, liegen Mara. Denn da kann sie ihr gesangliches Talent besonders ausspielen. Ein besonderer Beleg dafür ist ihre Coverversion von „Stand by me“, die sich hinter der Originalversion dieses Klassikers nicht zu verstecken braucht.

Das sie aber auch im rockigen Bereich einiges zu bieten hat, beweist das Video ihrer Version von „Ironic“. Dieser gesanglich sehr anspruchsvolle Popsong, gelingt ihr überzeugend, und das von ihr selbst produzierte Video dazu hat schon Klasse.

Mara bezeichnet sich als ehrgeizige junge Frau, die sich zum Ziel gesetzt hat, mit ihrer Musik Erfolg zu haben. Dafür arbeitet sie hart. Mittlerweile hat sie dafür sogar ein eigenes Management, welches die Auftritte und geplanten Termine, sowie ihre Engagements, koordiniert. Bei aller Zielstrebigkeit und Ernsthaftigkeit ist die Dortmunderin aber eine bodenständige und sehr sympathische Frau geblieben.

Das könnte Sie auch interessieren:
  LANUV äussert sich zu Meßstellen und möglichen Fahrverboten in Duisburg

Die Duisburger werden Mara am 24.7.2011 erleben. Dort wird sie anlässlich des 1. Jahrestages der Loveparade-Tragödie für die Opfer und alle Betroffenen auftreten. „Das war mir ein besonderes inneres Anliegen!“, so Mara im Gespräch mit xtranews. „An diesem Tag muss ich einfach in Duisburg dabei sein!“. Schon jetzt plant Mara ihren Auftritt. Die Songauswahl dafür will sie selbst treffen. „Gefühlvolle Balladen werden es wohl sein,“, so Mara dem traurigen Anlass ihres Auftritts entsprechend.

Musikalisch plant sie vermehrt eigene Songs zu schreiben und zu singen. „Eigene Songs zu interpretieren ist was ganz besonderes.“, so Mara im Interview mit xtranews. Dennoch gibt sie ihrem Produzenten Recht, der ihr den Rat gab, gerade zu Beginn einer Karriere auch Coverversionen anderer Künstler zu singen. Aber zukünftig will die Sängerin immer mehr auf selbst komponierte Songs übergehen.

Ein aktuelles weiteres Projekt ist die musikalische Zusammenarbeit mit ihrer Freundin Nadine unter dem Namen „MANA-Projekt“. Beide Künstlerinnen beweisen dort ihr Talent auch im Bereich des Hip-Hop-Genres.

Mara, die Kurzform von Mareike, hat ihre Zukunft und weitere Karriere fest geplant. Sie überlässt dabei nichts dem Zufall. Das nichts über Nacht kommt, ist ihr bewusst und verweist dabei auf Madonna, die jahrzehntelang auf hohem Niveau sich immer wieder neu erfand. Die Energie und der Ehrgeiz von Madonna beeindrucken Mara. Sicher nicht das schlechteste Vorbild für den Aufbau einer Popkarriere. Und das Mara neben ihrer Gabe zum Singen auch noch gut aussieht, schadet sicher auch nicht.

Weitere Infos, und auch Videos, auf der offiziellen Website von Mara und ihrer Facebook-Site.

**Update: am 25. März 2011 gibt Mara dem Webradio BoBijou aus Essen um 20 Uhr ein Interview. Nähere Einzelheiten dazu auf der HP des Webradios!**

*Detlef Obens

11 thoughts on “Mara – Dortmunder Popsängerin mit Talent und Ambitionen

  1. Maras Photographen und Filmer gehen ein wenig lax mit der Reproduktion der Fotos um. Wo ist den nun das Piercing? Rechts oder links? Besonders irritierend when im gleichen Musicvideo (stand by me) hin und her geschnitten wird…

  2. @Lothar:
    Mara hat zwei, trägt jedoch nicht immer beide, meistens nur eins. Daher kein Schnittfehler oder ähnliches! Vielleicht hätten sie an den Drehtagen darauf achten sollen, aber das ist meines Erachtens zu „verschmerzen“ und eher ein kleiner gedanklicher und zu verzeihender Fehler. :o)
    Viele Grüße,
    San.