Rainer Bischoff, SPD – MdL, heute im Landtag NRW: Mindestlohn jetzt einführen. Aktionstag der Gewerkschaften zur Leiharbeit ist notwendig

Rainer Bischoff SPD, Mitglied des Landtages

Der SPD – Landtagsabgeordnete des Duisburger Westens und DGB – Regionsvorsitzende, Rainer Bischoff, hat heute im Plenum des Landtags NRW zum Thema Mindestlohn und Leiharbeit gesprochen.

Grundlage war ein Entschließungsantrag der Regierungskoalition SPD und Bündnis 90/Die Grünen, der nicht zufällig am heutigen Aktionstag der Gewerkschaften gegen die Leiharbeit eingebracht wurde.

„Wir brauchen dringend die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns“, so Rainer Bischoff wörtlich im Plenarsaal, „ auch im Sinne eines Lohnabstandgebotes zu den Sozialleistungen. Wenn die unteren Einkommen durch fehlende Mindestlöhne immer weiter sinken, setzt sich eine Abwärtsspirale für die niedrigen Einkommen der gesamten Gesellschaft in Gang. Diese Spirale wollen wir stoppen. Hierzu brauchen wir eine Begrenzung der Leiharbeit, die immer stärker in den Niedriglohnsektor driftet. Und wir brauchen dringend den gesetzlichen Mindestlohn.“

Rainer Bischoff begrüßte für die SPD – Fraktion ausdrücklich die heutigen Aktivitäten der Gewerkschaften in den Betrieben und in der Öffentlichkeit.  Gemeinsam werden SozialdemokratInnen und Gewerkschaften ihre Forderungen zum Stopp des Lohndumpings und zur Einführung des Prinzips „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ durchsetzen.

2 thoughts on “Rainer Bischoff, SPD – MdL, heute im Landtag NRW: Mindestlohn jetzt einführen. Aktionstag der Gewerkschaften zur Leiharbeit ist notwendig

  1. Ich fürchte, Herr Bischoff ist das, was man eine multiple Persönlichkeit nennt. Der Stadt Duisburg hat er schriftlich bestätigt, dass von gewerkschaftlicher Seite her keine Einwände gegen die Gründung einer weiteren Leiharbeitsfirma bestehen. Herr Bischoff, welcher Ihrer Persönlichkeiten soll man glauben?