Fall Mirco – Polizei ermittelt in den eigenen Reihen wegen Geheimnisverrat

Mönchengladbach – Polizeifoto des von der Soko Mirco ermittelten Tatverdächtigen Olaf H. wurde widerrechtlich an eine Boulevard-Zeitung weitergegeben
Bei dem in der heutigen Ausgabe einer Boulevard-Zeitung veröffentlichten Foto des ermittelten Tatverdächtigen Olaf H. handelt es sich um ein Polizeifoto.
Offensichtlich wurde das Foto von einem Polizeibeamten widerrechtlich an die Redaktion weitergereicht.
Ulrich Flocken, Leiter der Direktion Kriminalität beim Polizeipräsidium Mönchengladbach hierzu: „Unmittelbar nach dem Bekannt werden der Veröffentlichung wurde das Foto überprüft. Es stammt zweifelsfrei aus einer erkennungsdienstlichen Behandlung des Tatverdächtigen Olaf H. Wir haben unverzüglich Ermittlungen eingeleitet. Ein solches Verhalten ist strafrechtlich als Geheimnisverrat zu werten.“
Das Foto, das in einer polizeiinternen Datenbank abgespeichert ist, wurde offensichtlich von einem zugangsberechtigten Polizeibeamten missbräuchlich herunter geladen und an eine Zeitungsredaktion weitergeleitet.

Comments are closed.