DGB Duisburg begrüßt Schlichterspruch zu Schienen-Branchentarifvertrag

Duisburg – Der Vorsitzende des DGB-Niederrhein, Rainer Bischoff, hat den jetzt vorliegenden Schlichterspruch in der Auseinandersetzung um einen Branchentarifvertrag für den Schienenpersonen-Nahverkehr als einen großen Erfolg in der Tarifauseinandersetzung bezeichnet.

Im Nahverkehr auf der Schiene gilt demnächst ein Mindestlohn, der das Ergebnis eines Schlichtungsverfahrens ist. Ab dem 01.02.2011 wird der Branchentarifvertrag für die Beschäftigten auch bei Privatbahnen gelten. Die Lohnunterschiede zwischen Privatbahnen und dem bundeseigenen Konzern waren bisher ein wichtiger Wettbewerbsfaktor bei Ausschreibungen. Die Privatbahnen unterboten so oft die Bundesbahn mit Niedriglöhnen – teilweise wurde bis zu 20% weniger gezahlt. „Diese Ungerechtigkeit und die Methode durch Lohndumping Aufträge zu ergattern hat hier nun endlich ein Ende gefunden“, so Rainer Bischoff weiter, „dies ist ein klarer Erfolg der EVG, der neuen Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, welcher sich positiv auf viele Beschäftigte auswirken wird. Der Wettbewerb bei Ausschreibungen kann nun nicht mehr auf den Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden. Dieses gute Beispiel wird bestimmt Schule machen. Jetzt müssen Bund und Länder diesen Branchentarifvertrag bei laufenden Ausschreibungen und Vergaben als repräsentativen Tarifvertrag vorgeben.“

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.