NRW: 122 310 Berufsausbildungsverträge neu abgeschlossen

Düsseldorf (IT.NRW). Im Berufsbildungsjahr 2010 (Oktober 2009 bis September 2010) wurden in Nordrhein-Westfalen 122 310 Berufsausbildungsverträge in anerkannten Ausbildungsberufen des dualen Systems neu abgeschlossen. Wie Information und Technik
Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 806 Ausbildungsverträge (+0,7 Prozent) mehr als im vorigen Ausbildungsjahr (Oktober 2008 bis September 2009: 121 504).
Mehr als ein Drittel der neu abgeschlossenen Verträge verteilte sich auf die zehn beliebtesten Ausbildungsberufe. Am häufigsten wurden Verträge zur Berufsausbildung zu Verkäufer(inne)n (6 841) und zu Kaufleuten im Einzelhandel (6 342) abgeschlossen. Auf den
weiteren Plätzen folgten Industriekaufleute (4 867), Bürokaufleute (4 832), medizinische Fachangestellte (3 906), Kaufleute im Groß- und Außenhandel (3 762), Kraftfahrzeugmechatroniker/innen (3 385), Friseurinnen und Friseure (3 040), Bankkaufleute (2 887) und zahnmedizinische Fachangestellte (2 870).

Im größten Ausbildungsbereich, der Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Gast- und Verkehrsgewerbe umfasst, nahm die Zahl der Neuabschlüsse gegenüber dem vorigen Berufsbildungsjahr um 1,6 Prozent auf 73 597 zu. Auch bei den freien Berufen (+2,6
Prozent auf 10 911) und im öffentlichen Dienst (+4,1 Prozent auf 2 805) stieg die Zahl der Neuabschlüsse. Im Handwerk (-1,1 Prozent auf 32 039 Verträge), in der Landwirtschaft (-9,5 Prozent auf 2 329) und im Bereich Hauswirtschaft (-16,4 Prozent auf 629) wurden weniger neue Ausbildungsverträge abgeschlossen als im Berufsbildungsjahr 2009.

Comments are closed.