BVB macht weiteren Schritt in Richtung Meisterschale

Image by Wikipedia

Image by Wikipedia

Borussia Dortmund setzt seine Siegesserie fort und baut somit die Führung in der Ersten Bundesliga aus. Die Schwarz-Gelben haben nun bereits elf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Bayer Leverkusen, nachdem sie am Samstagabend Werder Bremen mit 2:0 im heimischen Westfalenstadion schlugen.

Der FSV Mainz 05, der bisher den zweiten Platz belegte, fällt auf den vierten Platz zurück. Der selbsternannte Karnevalsverein verlor heute gegen den FC Schalke 04. Die Königsblauen aus Gelsenkirchen machen damit einen großen Sprung in der Tabelle. Die Knappen arbeiten sich auf den zehnten Tabellenplatz vor und verlassen somit erstmals in der laufenden Saison die untere Tabellenregion.

An der Mainzer „Boygroup“ zogen nicht nur die Werkself aus Leverkusen, die beim 4:2-Auswärtssieg beim Hamburger SV erneut ein deutliches Zeichen setzten, sondern auch die Hannoveraner, die 2:1 gegen den VfB Stuttgart gewannen.

Mit diesen Niederlagen stützen sowohl der HSV als auch der VfB Stuttgart weiter in die Krise. Die Schwaben zogen erneut Konsequenzen, indem sie innerhalb von 59 Tagen bereits zum zweiten Mal in der Saison ihren Trainer entließen. Auf Jens Keller folgt ein alter Bekannter: Bruno Labbadia, der in den vergangenen Jahren bereits Bayer Leverkusen und den Hamburger SV in der Ersten Liga trainiert hatte.

Erneut einen Platz gut gemacht hat der FC Bayern München. Der Rekordmeister schlug am Samstag Kultklub FC St. Pauli in der heimischen Allianz-Arena mit 3:0 und konnte sich darüber hinaus über die Vertragsverlängerung von Nationalspieler Bastian Schweinsteiger freuen.

Die TSG aus Hoffenheim verspielte ihre 1:0-Führung gegen die „Clubberer“ aus Nürnberg und kam im weiteren Verlauf nicht mehr über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Für den 1. FC Nürnberg war der Punktgewinn äußerst wichtig, denn die Franken hatten die letzten vier Spiele in Folge verloren.

Am Tabellenende gab es kleine Veränderungen. Der 1. FC Köln gewann gegen Eintracht Frankfurt mit 1:0. Trotz einer durchwachsenen Leistung konnten die Kölner auf den Relegationsplatz vorrücken.

Die Borussia aus Mönchengladbach wird indes auf einem Abstiegsplatz überwintern. Im Auswärtsspiel im Breisgau verloren die Borussen mit 0:3 gegen den SC Freiburg. Die Luft wird für die Träger der roten Laterne immer dünner.

Dünner wird der Abstand zu den Abstiegsrängen auch für den 1. FC Kaiserslautern und den VfL Wolfsburg. Beide Vereine kamen im direkten Vergleich nicht über ein 0:0 hinaus. Sie belegen den 12. bzw. 13. Platz und haben lediglich drei Punkte Vorsprung auf den 1. FC Köln.

Tim Schmitz

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.