Moerser Jugendbuch-Jury: Buch statt Fernseher oder Spielekonsole

Das große Lesen beginnt! Die Moerser Jugendbuch-Jury (MJJ) hat am Dienstag, 7. Dezember, Bücherkisten mit den 20 spannendsten Titeln der Saison verteilt. „Das junge Team hat wieder richtig viel gearbeitet“, erläutert Bibliotheksleiterin Gabriele Esser. Hier betreiben Jugendliche in ihrer Altersklasse aktive Leseförderung – und das ehrenamtlich.

Mitglieder der Jugendbuch-Jury
Die Moerser Jugendbuch-Jury sucht auch wieder in der
Lesesaison 2010/2011 nach den besten Titeln. (Foto: Pressestelle Moers)

„Wir verbringen lieber Zeit mit einem Buch als vor dem Fernseher oder der Spielekonsole“, erklärt Christina Valdez ihren „Antrieb“. Bereits zum 14. Mal findet die Aktion statt. Rund 400 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 16 Jahren haben nun 3 Monate Zeit, um zu lesen und ihre Favoriten herauszusuchen.

MJJ ist für kulturellen Ehrenamtspreis nominiert

Unter den Top 20 befinden sich mehrere Fantasy-Titel, aber auch das Genre „Spannung“ ist vertreten. 8 Schulen beteiligten sich an der Leseaktion. Im Mai werden bei der großen MJJ-Party die 3 Siegertitel bekanntgegeben. Neben den Jugendbuchverlagen und den beiden Moerser Buchhandlungen unterstützt die Sparda Bank West seit 2006 das Gremium. „Wir finden es sehr wichtig, das Lesen zu fördern“, so Kundenberater Stefan Braun. Durch die jährliche Spende können die Jugendlichen unter anderem die Frankfurter Buchmesse besuchen, um sich bei den Verlagen zu präsentieren und für das Bereitstellen von Leseexemplaren zu werben. Die Jugendlichen sind übrigens für den kulturellen Ehrenamtspreis „DER DANK“ des Landes NRW nominiert. Er wird am 24. Januar 2011 in Bonn verliehen.

Comments are closed.