Minden: „Schluss mit lustig! Dem Naziterror entschlossen gegenübertreten!“ – Versammlung verlief ruhig

Minden – Ca. 150 Teilnehmer waren gestern dem Aufruf eines im Raum Lippe ansässigen Bürgers gefolgt, der Anfang der Woche einen Aufzug unter dem Motto „Schluss mit lustig! Dem Naziterror entschlossen gegenübertreten!“ bei der Polizei angemeldet hatte.
Anlass dieser Veranstaltung war ein überfallartiges Eindringen einer Personengruppe am Abend des 27. November in die Mindener Szenekneipe „Hamburger Hof“ gewesen. Dort war es zu Körperverletzungsdelikten und rechtsradikalen Äußerungen gekommen.
Gegen 18:00 Uhr fand auf dem Johanniskirchhof eine Auftaktkundgebung statt. Im Anschluss daran begaben sich die Teilnehmer auf den vorher festgelegten Marschweg, der über den Marienwall und die Marienstraße sowie über die Hufschmiede und Hahler Straße bis zum Königswall führte.
Hier fand eine planmäßige kurze Zwischenkundgebung statt, bevor sich die Versammlungsteilnehmer auf der Kreuzung Königswall / Königstraße zu einer Abschlusskundgebung trafen.
Von dort ging es auf demselben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt. Gegen 20:00 Uhr hatte die Teilnehmerschar den Johanniskirchhof wieder erreicht und die Versammlung löste sich auf.
Es gab vor, während und nach der Demonstration keine nennenswerten Zwischenfälle. Um sowohl die Versammlung und deren Teilnehmer als auch die Veranstaltungen rund um den Mindener Weihnachtsmarkt zu schützen, präsentierte sich die Polizei mit einem großen Kräfteaufgebot. Dabei wurden die heimischen Beamten sowohl personell als auch technisch durch Einsatzhundertschaften aus dem Raum OWL und dem Ruhrgebiet unterstützt.

Comments are closed.