Mülheimer Polizisten schnappen Drogenbande mit mehreren Kilo Marihuana und Amphetamin

amph Mülheim – Beamte der Mülheimer Wache wurden Sonntagmorgen (28. November, gegen 10.15 Uhr) zu privaten Streitigkeiten in die Mülheimer Altstadt gerufen.
Ein 21-jähriger Duisburger und seine 17-jährige Mülheimer Freundin hatten sich in der Wohnung gestritten.
Sofort stellten die Beamten fest, dass es einen weiteren Grund für polizeiliches Einschreiten gab. In der Wohnung liegende Jointstummel bestätigten den Verdacht, dass der junge Mann Rauschgift konsumiert und auch seine minderjährige Freundin damit versorgt. Beide Personen wurden festgenommen und zur Polizeiwache Mülheim gebracht.
In der sich anschließenden Vernehmung erfuhren die Beamten die Anschrift des Dealers.
Nach Rücksprache mit der Duisburger Staatsanwaltschaft und Unterstützung der Beamten der dortigen Kriminalwache fuhren die Mülheimer Polizisten zur Anschrift des Dealers.
Nach Aufbrechen der Tür wurden der 34-jährige Dealer, seine Frau und sein 9-jähriger Sohn in der Wohnung angetroffen.
Auch hier sahen die Beamten beim ersten Blick zahlreiche Drogen und erforderliche Utensilien. Die weitere Durchsuchung erbrachte weitere Funde. Selbst hinter den Fliesen des Bades wurden Betäubungsmittel entdeckt.
Am Ende konnten die Beamten mehrere Kilo Marihuana und verm. Amphetamin, sowie einige tausend Euro Dealgeld sicherstellen.
Der Duisburger wurde vorläufig festgenommen, das Jugendamt informiert.

Comments are closed.