Ministerpräsident Mappus lehnt Volksentscheid zu „Stuttgart 21“ ab

Düsseldorf (ots) – Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU)lehnt einen Volksentscheid zum umstrittenen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 weiter ab. „Wir halten uns an die Verfassung, die keinen Volksentscheid vorsieht“, sagte Mappus der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Gleichzeitig kritisierte der erst im Februar gewählte Ministerpräsident die Vorgängerregierung unter Günther Oettinger. Er habe das Projekt ja übernommen, sagte Mappus, „und festgestellt, dass dazu viel zu wenig kommuniziert worden ist“. Deshalb wolle er nun „gut, klar und sachlich über dieses Generationenprojekt informieren“. Dabei glaube er, auch Stuttgart 21-Skeptiker überzeugen zu können. „Die Mehrheit der Bevölkerung und auch der Skeptiker ist offen gegenüber guten Argumenten der Befürworter, hat aber beispielsweise Sorgen vor Gigantismus.“

Comments are closed.