Düsseldorf – 45-jähriger Obdachloser durch mehrere Messerstiche verletzt

pol1 Düsseldorf – 45-jähriger Mann aus dem Obdachlosenmilieu durch mehrere Messerstiche verletzt – 4 Personen vorläufig festgenommen – Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen
Aus bisher ungeklärter Ursache wurde in den frühen Morgenstunden, um 03.14 Uhr, ein 45-jähriger Wohnsitzloser von bisher unbekannten Personen niedergestochen. Zu keinem Zeitpunkt bestand für das Opfer Lebensgefahr. Im Rahmen der Fahndung wurden insgesamt vier Personen vorläufig festgenommen. Eine Mordkommission wurde wegen des Verdachts des versuchten Tötungsdelikts eingerichtet.
Heute Morgen, gegen 03:14 Uhr, meldete ein Taxifahrer der Polizei eine verletzte männliche Person im Bereich der Düsseldorfer Wehrhahnbrücke. Bei dem Mann wurden mehrere nicht lebensgefährliche Stichverletzungen festgestellt. Nach ersten Ermittlungen soll der Mann von mehreren Personen angegriffen und mit dem Messer niedergestreckt worden sein. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten zur vorläufigen Festnahme von vier Personen, die wie das Opfer aus dem Obdachlosenmilieu stammen dürften. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, die Ermittlungen dauern an. Über die Motivlage können noch keine Angaben gemacht werden.

Comments are closed.