Demo: weniger Teilnehmer als angenommen

DEMO – UPDATE

Die Demonstrationen in Duisburg verliefen, laut der Duisburger Polizei, bisher ruhig. Lediglich auf Seiten der linken Szene gab es  Ärger. Die Polizei hinderte um kurz vor 11.00 Uhr etwa 50 Anhänger der linken Szene daran, vom U-Bahnhof Burgplatz in den gesperrten Bereich am Alter Markt einzudringen.
Drei Linke mussten ihre Vermummung ablegen und erhalten jeweils eine Strafanzeige.

Insgesamt waren die Demos wesentlich geringer besucht, als ursprünglich angenommen. Der Pressedienst der Polizei schreibt um 13.13 Uhr: Rund 150 Teilnehmer des Duisburger Netzwerkes gegen Rechts und 50 bei der Kundgebung des DGB boten etwa 100 Pro-NRW-Sympathisanten lautstark aber friedlich die Stirn.

UPDATE 15.00Uhr

Thomas Rodenbücher ist für uns vor Ort und wird in Kürze über seine Eindrücke, auch mit Fotos der Demos, berichten!

Comments are closed.