Loveparade: ultraschall stellt den Duisburger Float vor

DS_LOPA 002 Duisburg –  Heute stellten die gut gelaunten Betreiber vom Duisburger Partyclub „ultraschall“, Jens Thiem und Martin Menkhaus zusammen mit DJ Eric Smax und den Verantwortlichen der Duisburger Marketing Gesellschaft (DMG) Uwe Gerste und Petra Schröder den Float vor, der Duisburg auf der Loveparade am 24.07 vertritt. Die von Luigi Colani designte Zugmaschine wird vier DJ´s, 16 Boxen und 220 tanzwütige Gäste des ultraschall Clubs auf insgesamt sieben Runden über den Güterbahnhof ziehen.
„Wir haben nur partyerfahrene Gäste an Board, die auch acht Stunden durchtanzen können“ so Martin Menkhaus, denn „Sightseeing kann man wo anders machen“. Wer eine kurze Pause braucht, der geht in die Mitte des Floats, so Menkhaus weiter. Alle Beteiligten auf dem ultraschall Float, der auch direkt von der Spitze her startet, werden ganz in weiß gekleidet sein.
Menkhaus bedankte sich ausdrücklich für die Kooperation mit der DMG und der finanziellen Unterstützung durch die Hauptsponsoren MEDION und Intercity-Hotels.
Nach Absprache mit Jens Thiem wird am 24. immer ein xtranews Redakteur mit auf dem Float sein. Insgesamt wird xtranews mit drei Redakteure auf der Loveparade sein und den ganzen Tag berichten sowie stündlich neue Fotos einstellen.

[album: http://xtranews.de/wp-content/plugins/dm-albums/dm-albums.php?currdir=/wp-content/uploads/dm-albums/ultraschall/]

Comments are closed.