Nettetal-Lobberich: Sohn verletzt Mutter mit einem Messer schwer

pol3 Nettetal-Lobberich – Schwere Verletzungen erlitt eine 54-jährige Frau am heutigen Mittag bei einer familiären Auseinandersetzung. Der tatverdächtige 31-jährige Sohn, ebenfalls in Lobberich wohnhaft, wurde vorläufig festgenommen.
Nach dem ersten Ermittlungsstand der Polizei besuchte der Sohn am heutigen Mittag, wie üblich, seine Mutter auf dem Bocholter Weg. Im Haus wohnende Verwandte wurden gegen 12:05 Uhr von Schreien aus dem Erdgeschoss aufmerksam.
Bei einer Nachschau sah der Schwiegersohn des Opfers, dass der Tatverdächtige auf die 54-jährige Frau mit einem Messer einstach. Der 28-jährige riss den Schwager von der Frau weg und schlug ihm die Tatwaffe aus der Hand.
Die hinzugeeilte Tochter des Opfers rannte auf die Straße und ließ von Passanten die Polizei und den Notarzt alarmieren.
Derzeit wird die schwer verletzte Frau im Krankenhaus behandelt. Nähere Angaben zu ihrem Gesundheitszustand liegen noch nicht vor.
Nach dem ersten Ermittlungsergebnis leidet der Tatverdächtige unter einer psychischen Störung. Ob hierin das Tatmotiv begründet liegt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Verdachts der versuchten Tötung. Die Ermittlungen dauern an

Comments are closed.