Integrationsminister Armin Laschet wird als künftiger CDU-Bundesvize gehandelt

laschet_armin

Düsseldorf (ots) – Der scheidende NRW-Integrationsminister Armin Laschet ist als künftiger stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU im Gespräch. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) aus Parteikreisen am Rande der gestrigen Bundesversammlung in Berlin. Danach hätten Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) und Wirtschaftsstaatssekretär Peter Hintze (CDU) den NRW-Politiker gedrängt, auf eine Kampfkandidatur um den Vorsitz der CDU-Landtagsfraktion zu verzichten. Statt Laschet soll der bisherige NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann künftig die Landtagsfraktion führen. Dafür solle Laschet Parteivize werden und womöglich im Frühjahr den Posten des CDU-Landesvorsitzenden in NRW übernehmen. Beide Positionen werden frei, weil NRW-Ministerpräsident und CDU-Vize Jürgen Rüttgers angekündigt hatte, auf alle Ämter zu verzichten.

Comments are closed.