Versuchter Banküberfall auf die Santander-Filiale auf der Friedrich-Wilhelm-Straße 89

 

bankraub-14_10_09-sb-simpich-1-

Duisburg (ots) – Am Freitag, den 18.06.2010, gegen 12.25 Uhr versuchte ein bislang unbekannter männlicher Täter, unter Androhung einer Schusswaffe, die Filiale der Santander-Bank auf der Friedrich-Wilhelm-Straße in der Duisburger Innenstadt zu berauben. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich vier Angestellte und ein Kunde in den Geschäftsräumen. Da es ihm aber nicht sofort gelang, an größere Mengen Bargeldes zu gelangen, forderte er den Filialleiter und eine Angestellte auf, Geld aus dem Tresor im Nebenraum, der aber einen Zeitverschluss aufwies, zu holen. Da ihm dies offensichtlich zu lange dauerte, gab er auf und entfernte sich vom Tatort. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde niemand verletzt. Täterbeschreibung: 175 bis 180 cm, Ende 30, Anfang 40 Jahre, schlank, sportliche Figur, dunkle, kurze Haare, ovale Gesichtsform, kein Bart. Er trug blaue Jeans und helle Schuhe. Außerdem soll er ein gelbes Basecap getragen haben. In Tatortnähe wurde eine dunkle Jacke gefunden, die möglicherweise dem Täter gehört. Die Ermittlungen dauern an. Wer hat sich zu diesem Zeitpunkt vor der Bank oder der dortigen Bushaltestelle aufgehalten und Beobachtungen gemacht, die dem KK 13 weiterhelfen können? Vor allem wäre wichtig zu erfahren, wohin der Mann nach der Tat gegangen ist. Ihre Angaben nimmt rund um die Uhr die Kripo unter der Rufnummer 0203 280 (0) entgegen.

Comments are closed.