Erneuter Aufbruch von mehreren städtischen Parkautomaten, vermutlich mittels eines Bolzenschussgerätes

Bitte um Aufmerksamkeit der Bevölkerung

Parkautomat

Duisburg (ots) – Am 17.06.2010, gegen 01.30 und 01.50 Uhr wurden auf der Nahestraße im Wasserviertel zwei städtische Parkautomaten aufgebrochen und das Bargeld entnommen. Der oder die Täter verwendeten hierzu ein Bolzenschussgerät, mit dessen Hilfe der Stahlkorpus der Parkautomaten aufgeschossen wurde. Kurze Zeit darauf wurde ein weiterer Parkscheinautomat, um 02.00 Uhr, auf der Kettenstraße in Neudorf, zum Ziel der Täter. Um 03.20 Uhr wurde ebenso am Ludgeriplatz in Neudorf das nächste Gerät "geknackt" und gegen 03.55 Uhr der letzte Automat auf der Realschulstraße im Dellviertel aufgeschossen. Bei dieser Art der Tatbegehung muss die Bedienung des Bolzenschussgerätes jeweils einen lauten Knall verursacht haben, der eigentlich nicht ungehört geblieben sein kann. Daher bitten wir um Hinweise auf mögliche verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Tatorte zur Tatzeit. Da unsere Stadt schon seit Monaten immer wieder von solchen Tätern "heimgesucht" wird, bitten wir in Zukunft um sofortigen Anruf unter der Notrufnummer 110, sobald solche undefinierbaren Knallgeräusche in der Nacht auftreten sollten. Hinweise erbittet des KK 43 unter der Rufnummer 0203 280 (0).

Comments are closed.