Nach dem Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Straßenblockade in Hamborn

Verdacht des Landfriedensbruchs

Polizei Duisburg Duisburg (ots) – Im Rahmen von Siegesfeierlichkeiten kam es im Bereich des Hamborner Rathauses zu einer Ansammlung von ca. 300 Personen, zumeist deutscher Nationalität, aus deren Reihen für einen Zeitraum von ca. 75 Minuten die gesamte Fahrbahn der Duisburger Straße für den Fahrzeugverkehr (incl. Fahrbahn und Straßenbahn) blockiert war. Unter den Teilnehmern kam es zu einzelnen Rangeleien und verbalen Auseinandersetzungen. Ausgesprochenen Platzverweisen wurde zunächst nicht nachgekommen. Es kam dann zu ersten Attacken auf die vor Ort befindlichen Funkstreifenwagen, die dabei aber – wie sich im Nachhinein herausstellte – nicht beschädigt wurden. Zur Durchsetzung eines Platzverweises wurde eine Person in Gewahrsam genommen. Beim Durchsetzen dieser Maßnahme kam es zu einer Widerstandshandlung, die gebrochen wurde. Teilnehmer sowie Polizeibeamte wurden hierbei nicht verletzt. Gegen 24.00 Uhr hatte sich die Lage wieder normalisiert. Es wurde einem Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an.

Comments are closed.